11.11.16 11:18 Uhr
 7.007
 

Christoph Waltz zu Trump-Sieg: Soziale Medien verbreiten "brunzdummen Irrsinn"

 

Für Schauspieler Christoph Waltz sind auch die Sozialen Medien mitverantwortlich für den Sieg Donald Trumps bei den US-Präsidentschaftswahlen.

"Diese sogenannten sozialen Netzwerke haben ja auch eine sehr, sehr hohe antidemokratische und undemokratische Energie", sagte der Oscarpreisträger: "Und ich wage zu bezweifeln, dass dieser brunzdumme Irrsinn ohne sogenannte soziale Netzwerke so schnell zu verbreiten gewesen wäre".

Waltz zeigt sich sehr besorgt über den Wahlausgang.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sieg, Irrsinn, Christoph Waltz, Soziale Medien
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christoph Waltz geht mit US-Politikern hart ins Gericht: "Nur Vollidioten"
Christoph Waltz - Der Inbegriff des Bösewichts in Hollywood
Christoph Waltz attackiert Ukip-Chef: "Oberratte verlässt das sinkende Schiff"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2016 11:42 Uhr von Alexius03
 
+18 | -19
 
ANZEIGEN
Was sind eigentlich Schauspieler, wenn nicht von Autoritäten angeleitete Lügner und Gaukler?
Kommentar ansehen
11.11.2016 12:23 Uhr von Pavlov
 
+9 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2016 12:43 Uhr von Vincenze-Vega
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
Ich glaube, das weniger als 0,1% aller Nichtamerikaner überhaupt keine Ahnung von amerikanischer Geschichte/Politik besitzen. Aber jeder Schreihals muß einen auf Trump-Gegner machen. Wer von uns könnte spontan drei weitere Kanditadaten nennen, die keine Chance hatten oder ihre Kandidatur zurück gezogen haben. Welche Ämter diese besaßen oder zu welchen Parteien diese gehörten ???
Hauptsache das Maul, ohne jegliches Fachwissen aufreißen müssen und gefährliches Halbwissen verbreiten was man irgendwo aufgeschnappt hat.

Gebt ihm doch eine Chance...genau die Chance, die ihm seine Befürworter gaben, die an ihn glaubten und Recht behielten.

Ich kann mir kein Bild vom neuen "Präsidenten der USA" machen...da ich einfach zu wenig über ihn weiß. Ich bin überrascht, das ein Unternehmer es geschafft hat...das mächtigste Amt auf Erden zu erhalten. Hatte vor Jahren jemand an Arnold Schwarzenegger geglaubt ? Wie viele Menschen haben sich das Maul zerrissen...Ronald Reagan war ebenso Schauspieler...und war einer der beliebtesten Präsidenten.

Vielleicht schafft es Trump...etwas zu ändern, vielleicht schafft es Trump..der Welt zu zeigen, das ein radikaler Schritt in die richtige/falsche Richtung von Nöten ist-um die EIGENE Nation zu schützen/fördern.

Vielleicht wird dieses mutige Wahlergebnis der Amerikaner...zum Umdenken auf der ganzen Welt genutzt.

Wir werden sehen...vielleicht werden wir sagen: "Wir haben es doch vorher gesagt"...oder aber "Respekt Mr. President".
Kommentar ansehen
11.11.2016 12:50 Uhr von Der-Nichtschwimmer
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@Trallala2
"Menschen" wie du sind aber auch dabei.

@Pavlov
Du und deine geistig zurück gebliebenen Gesinnungsgenossen gehören dazu.
Aber in eurer Verblendung seht ihr es nicht.
Du schreibst hier schon viel Schwachsinn aber das hier übertrifft alles. Selbst in der Gülle sitzen und anderern vorwerfen das sie stinken. Das ist ein Zeichen von Intelligenzlosigkeit.
Kommentar ansehen
11.11.2016 13:16 Uhr von Missoni-n
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn Sie so weitermachen, vergraulen Sie noch Ihre Fans. Oder hat die Rolle des Bösen aus Speter auf Ihrer Meinung und Ihr Demokratieverständnis abgefärbt
Kommentar ansehen
11.11.2016 14:16 Uhr von Danymator
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Hat sich eigentlich schon der Herr Schweiger zu Wort gemeldet!? Nun müssten doch fast alle "wichtigen" Personen dazu geäußert haben.

Das komische ist aber, dass alle von denen genau den gleichen Mist labern.
Kommentar ansehen
11.11.2016 14:24 Uhr von Pavlov
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@benjaminx
" Blablabla, du bist dumm mimimimi.
Mehr Argumente hast du nicht zu bieten?"

Doch, genau in den nächsten beiden Sätzen. Nur weil ich in einer Phrase dich dumm nenne, lässt das nicht meine Argumente verschwinden. Denn tatsächlich machst du gerade mimimi, weil du meinen Text auf eine persönliche Kränkung deinerseits reduzierst.
Kommentar ansehen
11.11.2016 15:25 Uhr von grandmasterchef
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Als Hitler gewählt wurde gab es kein Facebook, und ironischerweise wird in Nordkorea, Türkei und China das soziale Netzwerk zensiert. Komisch, oder? ;)
Kommentar ansehen
11.11.2016 17:25 Uhr von AntiDepp
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Die ddr ShortNazis sind empört °g°
Kommentar ansehen
11.11.2016 18:44 Uhr von auru
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Rentner aus Florida wählten wegen der sozialen Medien so stark den Trump?

[ nachträglich editiert von auru ]
Kommentar ansehen
11.11.2016 20:38 Uhr von fraro
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt heult er rum, aber wenn er vielleicht in einigen Jahren die Hauptrolle in "Das Leben des Donald Trump" spielen darf, wird er wieder glücklich sein.
Kommentar ansehen
11.11.2016 21:07 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@all: das Problem der so genannten "sozialen" Medien sind ihre Logarithmen

es gab hier eine Radioreportage dazu, da hat sich einer die Mühe gemacht und via 2 Konten auf einem nur Republikanerthemen zu "liken" und auf dem anderen nur Demokratenthemen

das Ergebnis?

er bekam nur noch Nachrichten und Werbung zu den "likes"

DASS ist es was diese Medien machen, sie blenden alles andere was man nicht "liked" aus und somit fällt es hinten runter, man bekommt also nur noch Nachrichten und Mitteilungen die das eigene "gelikte" Weltbild bestätigen, aber nicht kritisches oder Gegenteiliges

und DASS ist das gefährliche wenn man sich nur noch aus diesen Medien informiert ohne sie zu hinterfragen, man wird nur noch einseitig/bestätigend bedient
Kommentar ansehen
11.11.2016 21:16 Uhr von fromdusktilldawn
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Trump wurde demokratisch gewählt PUNKT
Kommentar ansehen
12.11.2016 02:01 Uhr von Fishkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja diverse deutsche Politiker müssen jetzt erstmal zu Kreuze kriechen wegen ihrer Äusserungen über Trump vor der Wahl. Ich mag weder Trump noch sein Auftreten und denke das er ein sexistisches und egoistisches Schwein ist, so gesehen nicht besser als G.W.. Bush. Wenn wir von sozialen Medien reden will ich mal behaupten das die Welt besser war als man nicht jeden Müll übers Netz mitbekommen hat, ich glaube das ganze hat zur Hektik unserer Zeit beigetragen aber nicht zur Wahl eines Präsidenten. Die Leute denke ich können sich selbst ihre Meinung bilden.
Kommentar ansehen
12.11.2016 02:12 Uhr von Donshooter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Celebrities wie er sind genauso Handlanger der Eliten wie Politik Darsteller und den Irrsinn verbreiten die Massenmedien! Die Frage ist doch, warum gibt ein in England lebender Österreicher seine vermeintliche Meinung zum Wahlausgang kund? Vor der Wahl haben diese Handlanger geschlossen gegen Trump getrommelt. Nun ist er es doch geworden. Was haben die vor? Oder ist da aus Sicht der Eliten was schief gelaufen? Tatsache ist dass durch den Trump Sieg der Rassismus in den USA beflügelt wird. Gleiches passiert in Europa mittels der Flüchtlingskrise. Das Imperium und ihre Vasallen haben also eins gemeinsam. Sie beflügeln seit Monaten bewußt den Rassismus. Ein Zufall?
Kommentar ansehen
12.11.2016 07:37 Uhr von abfangjaeger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine brunzdumme Message von einer brunzdummen Person...
Kommentar ansehen
12.11.2016 14:00 Uhr von svizzy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und erst die brunz dummen vorhersagen der mainstream medien.
Kommentar ansehen
13.11.2016 01:19 Uhr von dch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nö Waltz. In früheren Zeiten vor dem Internet war es sehr schwer Gleichgesinnte zu finden und mit denen in Kontakt zu treten. Das ist dank Sozialen Netzwerken nun wesentlich einfacher. Allerdings bedeutet das nicht dass die Leute damals anders gedacht haben. Es hat nur niemand bemerkt. Alle Reden von Kaiser Wilhelm aber keine Sau kennt einen kleinen Schuster oder Böttcher aus Buxtehude. Warum auch? Die hatten kein Facebook und konnten nicht schreiben.

Das Wahlergebnis mag Ihnen nicht behagen, Herr Waltz, ist aber nach amerikanischem Recht gültig.
Kommentar ansehen
13.11.2016 02:41 Uhr von Schlechtmenschhhhhh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er ist schon 60 Jahre alt und versteht das nicht.


Außerdem ist er Schauspieler und nicht IT-Social-Media-Kommunikations-Psychologe.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christoph Waltz geht mit US-Politikern hart ins Gericht: "Nur Vollidioten"
Christoph Waltz - Der Inbegriff des Bösewichts in Hollywood
Christoph Waltz attackiert Ukip-Chef: "Oberratte verlässt das sinkende Schiff"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?