10.11.16 23:32 Uhr
 4.481
 

Abzocke mit 0180-Servicenummern womöglich vor dem Aus

 

Mit hohen Gebühren für Anrufe auf 0180-Kundendienst-Nummern könnte es bald vorbei sein.

Der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs plädiert dafür, dass Anrufe auf diesen Nummern in Deutschland nur so viel kosten wie normale Festnetz- oder Mobilfunk-Telefonate.

Im konkreten Fall hatte die Zentrale zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs einen Elektronikhändler verklagt. Dieser hatte Kundenanrufe über eine 0180-Nummer geschaltet zu Preisen, die über den üblichen Tarifen liegen.


WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Aus, Abzocke
Quelle: stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2016 23:40 Uhr von Holzmichel
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
WER dort aber noch immer anruft, ist selbst schuld, wenn ER abgezockt wird!
Das sind doch nur Abzocker!!!
Kommentar ansehen
11.11.2016 00:30 Uhr von Bifa1972
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Sogar DPD verdient an der Abzock Rufnummer wenn mal was mit einem versendeten Paket nicht stimmt muss der "dumme" Kunde draufzahlen um z.B. zu erfahren das sein Paket verloren gegangen ist...
Kommentar ansehen
11.11.2016 07:17 Uhr von jpanse
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Abzocke wird nicht enden, sie verlagert sich nur...

Man muss nur den Anreiz hoch genug setzen...

Senden Sie eine SMS mit dem Lösungswort: Lösungswort an 123456 und Gewinnen Sie 5000€


Echt jetzt? Wer macht sowas? Wer ruft bei diesen bescheuerten Shows an und Stimmt für irgendwelche drittklassigen Spinner ab, für 50 Cent pro Anruf?

Ob die mir auch Geld geben wenn ich an der Haustür klingle und danach frage?
Kommentar ansehen
11.11.2016 11:27 Uhr von ljjogi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Am Besten gleich noch einen Schritt weiter gehen:

Jede Firma die irgendwie was mit Verbrauchern zu tun hat muss eine kostenfreie Hotline mindestens 8 Stunden am Tag betreiben in der man höchstens 5 Min in der Warteschleife hängt bevor man dran kommnt oder die einen Rückrufservice bereitstellt wenn man seine Nummer angibt.

Desweiteren eine Mailadresse die einfach zu finden ist und die man direkt anschreiben kann und nicht wie z.B. Ebay wo man sich durch tausend ´Problemlöungsvorschläge´ klicken muss bevor man irgendwo mal ne Rückrufoption findet.

Die Konzerne die am Meisten mit den Kunden verdienen sind diejenigen die am schlechtesten bei Problemen zu erreichen sind.....
Kommentar ansehen
11.11.2016 16:44 Uhr von bigpapa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Zitat von ljjogi : "Jede Firma die irgendwie was mit Verbrauchern zu tun hat muss eine kostenfreie Hotline mindestens 8 Stunden am Tag betreiben in der man höchstens 5 Min in der Warteschleife hängt bevor man dran kommnt oder die einen Rückrufservice bereitstellt wenn man seine Nummer angibt."

Ich hoffe das das nie passieren wird. Der Grund ist einfach.
über 80 % der Verbraucher sind zu faul eine Anleitung zu lesen.

Ich kalkuliere dir das mal eben vor.

8.50 € Mindestlohn + 40 % Arbeitgeberanteil, dazu Fixkosten (Strom/Arbeitsraum/Heizung) = ca. 15 Euro pro Stunde. Durchschnittliche Gesprächsdauer optimistisch geschätzt : 6 Min. = 1.50 Euro Kosten extra für das Produkt.

Und nun rate einmal um wie viel das Produkt teurer wird, wenn dein Vorschlag mit den 5 Minuten wirklich umgesetzt wird.

Davon mal abgesehen, fast alle Mitarbeiter auf diesen Hotlines sind nur in Schnellkursen geschult. Wichtigste Schulungsfach. Wie frage ich meine Computer ab, damit ich die Antwort brauche die der Kunde sucht. Sobald es etwas kompliziert wird und es sich um Fragen dreht die NICHT im Handbuch stehen, ist die Hotline eh hoffnungslos überfordert.

Ich google mich lieber durch wenn die FAQ für Arme mir nicht helfen, als das ich ne Hotline anrufe.

Nicht wegen des Geldes sondern weil ich weiß das es Zeitverschwendung ist zu 90% ist, überhaupt anzurufen. Und DANN jammere ich den Geld nach. Nämlich weil ich es UNNÜTZ rausgeworfen habe.

Ach ja, die Hotline meines Handyanbieter ist Festnetz und die der Versandhäuser 20 Cent/Festnetz // 60 Cent/Handy. Damit kann ich wie gesagt leben.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
14.11.2016 06:33 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber man weiß, dass 0180er-Nummern teuer werden können. Da muss man sich eben informieren und Anbieter meiden, die solche Hotlines eingerichtet haben.
Kommentar ansehen
14.11.2016 15:56 Uhr von ITler84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
0180 sind doch meistens noch relativ preiswert, diese 0900er nummern oder 0190 waren doch immer die Problemfälle.

Aber an die Zeiten wo Eltern 600 € Telefonkosten für Ihre Kinder hatten erinnert sich heute eben keiner mehr.
Kommentar ansehen
15.11.2016 12:44 Uhr von damitschi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und deshalb haben einige Unternehmen vor Jahren auf eine normale Festnetznummer umgestellt.

Wobei aber teils die Anrufmenge sich logischerweise erhöht, da die meisten ja´ne Flatrate haben und für einfache Dinge dann meist auch angerufen wird.

Da durch die Kostenteilung durch die 0180´er-Nummern ab da aber Einnahmen für´s Kundenservice wegfallen, wird sorgfältiger entschieden, was die Aufstockung der Mitarbeiter und deren Zusatzkosten angeht!

Endresultat: Man wartet wohl etwas länger in der "kostenfreien Warteschleife", die zum normalen Anruf dazu gehört.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?