12.10.16 11:58 Uhr
 395
 

Präsidentschaftskandidat Alexander van der Bellen unter Polizeischutz

 

Der österreichische Präsidentschaftskandidat Alexander van der Bellen erhält Polizeischutz, weil er von Neonazis mit dem Tot bedroht wurde. Eine Person hatte per Twitter verlauten lassen, dass er van der Bellen erschießen würde.

Eine Spezialeinheit der österreichischen Polizei sichert nun Alexander van der Bellen ab.

Zuletzt wurden Anfeindungen aus dem rechtsextremistischen Umfeld immer massiver, berichtet Bellens Wahlkampfleiter.


WebReporter: slick180
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsidentschaftskandidat, Polizeischutz
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2016 12:25 Uhr von brycer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da sieht man wieder, wie blöd die Menschheit geworden ist und immer blöder wird.
Schon alleine die Tatsache, dass man daran denkt ein Problem nur mit Gewalt aus der Welt schaffen zu können, zeugt doch von jeglicher Unfähigkeit. Egal ob es dann zur Ausführung der Tat kommt oder nicht.
Meist tun es jene, die da große Töne spucken sowieso nicht. Zumindest nicht im großen, öffentlichen Bereich. Aber sie leben ihre Phantasien im kleinen, familiären Bereich aus. Da glauben sie Gewalt regieren lassen zu können.
Und sie merken nicht einmal, wie (leider nicht mehr so) selten dämlich sie eigentlich sind.
Aber heute, in Zeiten des Internets und der sozialen Medien, kann ja jeder seiner Phantasie freien Lauf lassen. Ist ja alles so anonym. :-P (wer´s glaubt... ;-D)
Würde man solche Hohlköpfe, egal welcher politischen Richtung, wegsperren, würde für die eigentlichen Menschen so vielPlatz frei werden... ;-D

PS.: Wenn wer fragen sollte: Diese Spritzbirnen bezeichne ich nicht unbedingt als Menschen, da zum Mensch sein auch ein gewisses Maß an Intelligenz gehört.
Kommentar ansehen
12.10.2016 17:48 Uhr von Ekelschwein
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"...mit dem Tot bedroht..."
Au Backe...
Hier wird dir geholfen:
http://tibs.at/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?