01.10.16 17:15 Uhr
 744
 

BDI-Präsident: "Politik der AfD ist Gift für uns als Exportnation"

 

Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), befürchtet negative Folgen für Deutschland, wenn die AfD in den deutschen Bundestag einziehen sollte. Zudem will das BDI das Vertrauen und Verständnis der Bürger zurückgewinnen.

"Mit Ängsten zu spielen ist schamlos. Gegen Europa, gegen die transatlantische Partnerschaft, gegen Zuwanderung zu sein - das ist Gift für uns als Exportnation. Der Ruf unseres Landes droht sich zu verschlechtern.", so Grillo im "Berliner Tagesspiegel".

Wegen TTIP und generellen Handelsabkommen fordert das BDI vermehrt Unternehmen und Verbände auf, den Dialog mit den Menschen zu suchen. Weiter sagte Grillo: "Wir alle müssen raus aus der Komfortzone. Wir aus der Wirtschaft wollen ins Gespräch kommen mit Skeptikern und verunsicherten Bürgern."


WebReporter: RandyMarsh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Präsident, AfD, Gift, BDI
Quelle: merkur.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2016 17:28 Uhr von tfs
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Ja ne´, ist klar, mit Ängsten zu spielen ist schamlos, es sei denn natürlich der Spieler heißt Ulrich Grillo, und spielt mit der Angst vor dem Niedergang der Exportwirtschaft.
Kommentar ansehen
01.10.2016 17:30 Uhr von hannes759
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Wir brauchen einfach wieder mehr Fachkäfte.
Kommentar ansehen
01.10.2016 19:12 Uhr von speculator
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ja genau, genau deswegen werden die Chinesen ihren Kram nicht los, weil ihre totalitäre Regierung mit ihrem menschenrechtsfeindlichen Regime, Gift ist für die chinesische Exportwirtschaft und auch das absolut intolerante undemokratische Saudi Arabien bleibt auf seinem Öl sitzen. - Mensch Grillo, ich mach mir echt Sorgen jetz!
Kommentar ansehen
01.10.2016 19:21 Uhr von -666-
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Die Exportquote ist mir scheissegal wenn ich endlich mal durchschlafen könnte ohne das alle paar Nächte hier Bankautomaten explodieren, Frauen um Hilfe schreien oder Linksfaschisten Autos anzünden !
Kommentar ansehen
01.10.2016 19:43 Uhr von Katerle
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Land das ausschließlich auf Export getrimmt ist, wird irgendwann die Quittung bekommen. Darum ist es wichtig den Innenhandel nicht zu vernachlässigen.
Erst sowas vom Stapel lassen und dann noch auf Verständnis hoffen. Der hält wohl alle für richtig doof.
Kommentar ansehen
01.10.2016 20:00 Uhr von supermeier
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Es könnte aber auch sein, dass deutschlang an respekt gewinnt und die Exporte steigen.
Kommentar ansehen
01.10.2016 20:04 Uhr von Mauzen
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird noch lustig. In den Bundestag werden sie so oder so kommen, und selbst wenns nur 5% werden wird man ihnen die Alleinschuld für alle politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Probleme der ganzen Welt in die Schuhe schieben.
Freure mich schon genau so auf das tägliche Kino wie auf das in den USA wenn Trump Präsident ist.
Kommentar ansehen
01.10.2016 21:19 Uhr von IRONnick
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"Politik der AfD ist Gift für uns als Exportnation"

Vor allem aber schlecht für den Flüchtlingsimport :-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?