04.09.16 12:43 Uhr
 1.068
 

Wegen Zika-Virus: South Carolina hat aus Versehen Millionen von Bienen getötet

 

Um vom Zika-Virus infizierte Mücken in North Carolina zu töten, wurde ein sehr starkes Insektenvernichtungsmittel in der Gegend versprüht.

Dabei wurden allerdings aus Versehen Millionen von Bienen in der Region getötet und das zu einem sehr kritischen Zeitpunkt. Da Bienen bei den hohen Temperaturen im Sommer lieber draußen sind anstatt in ihren warmen Bienenstöcken, konnten die Bienenhalter ihre Tiere nicht beschützen.

Allein in der Stadt Summerville wurden 2,5 Millionen Bienen getötet.


WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Virus, Versehen, Zika-Virus, Zika, South Carolina
Quelle: gizmodo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2016 12:45 Uhr von Borgir
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Sorry. Aber Dummheit ohne Ende. Was soll man da mehr zu sagen.
Kommentar ansehen
04.09.2016 18:19 Uhr von hostmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naled ist ein potentes Insektizid auf Basis eines organischen Phosphorsäureesters.

https://www.epa.gov/...
Kommentar ansehen
04.09.2016 23:10 Uhr von Didi1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aus Versehen...????

wie blöd kann man denn nur sein?!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?