14.08.16 18:59 Uhr
 1.435
 

Sorge um die Zahl der Kinderehen in Deutschland - Behörden oft hilflos

 

Die Zahl der Kinderehen in Deutschland ist laut einem Bericht der "Welt am Sonntag" deutlich angestiegen. Seit 2015 hätten die Bundesländer mehr als 1.000 Fälle gezählt.

Viele der minderjährigen Verheirateten kämen als Flüchtlinge ins Land. Allerdings würden auch etliche Ehen erst in Deutschland geschlossen, etwa in Roma-Familien oder nach dem islamischen Scharia-Recht.

Terra des Femmes und Politiker fordern ein striktes Mindestheiratsalter in Deutschland von 18 Jahren. Die Ehemündigkeit müsse ausschließlich nach deutschem Recht geregelt werden, so Armin Schuster, Obmann des Bundestagsinnenausschusses.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Zahl, Sorge
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Schutz bei Terrorangriffen: NRW-Polizei bekommt schusssichere Helme
Alice Weidel sieht Politik-Zeitenwende: "AfD löst die SPD als Volkspartei ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2016 19:10 Uhr von rubberduck09
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.08.2016 20:33 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hilfslosigkeit betrifft mit aller Wahrscheinlichkeit nur gegenüber Einwanderer zu, bei einheimischen Verstößen gegen die Moral ist man nicht so hilflos (siehe den alten Sack der mit einer Minderjährigen durchgebrannt ist), da weiß man plötzlich was man machen muss.
Kommentar ansehen
14.08.2016 21:01 Uhr von Brain.exe
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Scharia Recht und weiter? Das hat keine Rechtliche Grundlage in unserem Land. Es ist Kindesmissbrauch und vermutlich auch mehrfache Vergewaltigung von diesem Pädophilen gesindel. Einsperren und Schlüssel weg.
Kommentar ansehen
14.08.2016 21:09 Uhr von Atze2
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
es gäbe eine Lösung (die will aber Rot/Grün nicht):

- Ehemann ausweisen/abschieben
- Kind in eine westlich orientierte Obhut geben
- keinen Duckmäuserich vor Islamischen Staaten und Sharia-Regeln geben, sondern voll mit "westlichen" Werten drauf, ohne Rücksicht auf verluste

wer das nicht "packt" ist in Europa an der falschen Adresse, Nägel mit Köpfen machen, nicht das übliche gesülze und geeier



und wann feuert mir ein SNler rein das wäre Rassismus? Seit wann ist Islam eine "Rasse"??
nope, entweder menschliche europäische Werte oder ab zum Hindukusch...

.... das Wischi-Waschi-Gedöns hilft keinem weiter

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
15.08.2016 00:12 Uhr von Xamb
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Mir ist völlig egal, in welchem Alter sie heiraten; solange sie zur Hochzeit keine Scharfe schächten.

.

[ nachträglich editiert von Xamb ]
Kommentar ansehen
15.08.2016 00:14 Uhr von zoc
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
mmhhh, .... wie steht es in Art. 3 Absatz 3:
"Niemand darf wegen seiner religiösen Anschauung benachteiligt werden ..."

Schon sehen wir einen kleinen Teil des Dilemmas.
Dazu kommt dieses "Joker-Recht" -> "Religionsfreiheit" ....
Alles dummes Zeug.
Denn in Relgionsfreiheit, kannste echt alles reinstecken.
Wenn die Gruppe groß genug ist, könnte man auch eine neue Religionsgruppe aufmachen "Zeugen der kleiderlosen Freiheit" und überall nackt rumlaufen.
Ach komisch, das würde verboten werden, wegen "Erregung öffentlichen Ärgernisses" (StGB) .... Salafisten und andere Religions-Spinner und ihre Demos und Aufmachungen brauchen da keine Sorgen zu haben.
Völlig irre in Deutschland :-(

Es muss gesagt werden:
Manche "Rechte" oder "Gesetze" sind einfach SCHEISSE !!!
Ebenso ist das "Asylrecht" untauglich und scheisse.
Denn es wird LEIDER nicht unterschieden, ob 2 Leute Asyl beantragen oder über 100.000sende ....
Also auch Mist.
Hauptsache alle Menschen, müssen GEZ zahlen und falsch parken wird massivst geandet ....

[ nachträglich editiert von zoc ]
Kommentar ansehen
15.08.2016 08:20 Uhr von supermeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diverse Kinderschänder werden seit jeher mit Samthandschuhen angefasst.

Das oft nur daran, dass die Behörden zu blöd sind die Religionsfreiheit zu begreifen.
Religionsfreiheit heißt allein, dass man an den heiligen Hund oder die selige Eiche glauben darf, ohne dafür bestraft oder benachteiligt zu werden.

Alles Andere unterliegt den mehrfach höherwertigen weltlichen Gesetzen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?