22.07.16 21:32 Uhr
 4.264
 

Syrien: Russische Kampfjets greifen US-Stützpunkt an

 

Laut eines Berichtes des "Wall Street Journals" haben russische Kampfflugzeuge einen US-amerikanischen Stützpunkt in Syrien angegriffen. Dabei sollen mehrere Menschen ums Leben gekommen sein, darunter Kinder.

Am 16. Juni soll im Südosten Syriens, nahe der jordanischen Grenze, ein Angriff mit Streubomben erfolgt sein. Vertreter des Zentralkommandos der USA sollen nach dem Angriff das russische Hauptquartier darüber informiert haben, dass es sich bei dem Ziel um die US-Präsenz gehandelt habe.

90 Minuten nach der Information des US-Zentralkommandos soll es dann allerdings noch einen Angriff gegeben haben, so das "Wall Street Journal" weiter. Russland wolle laut dem Bericht erreichen, dass sich die USA bei deren Militäreinsatz besser mit Russland absprechen solle.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, US, Stützpunkt
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2016 02:06 Uhr von Tilt001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die USA kämpfen gegen den IS mit Bombern, nur dadurch können sich die Kurden auch gegen den IS halten. Der IS würde die Kurden doch alle abschlachten, genau wie schon die Jesiden im Irak.

So traurig das ist aber die USA gehören nach Syrien, wenn man einen Völkermord verhindern will!

Die Russen hingegen kämpfen nur für das Regime, durch täglich Massaker mit Brand und Clusterbomben. Denen ist der IS ziemlich egal, denn die Hauptbedrohung gegen das Regime sind auch erst mal nur die Rebellen.

[ nachträglich editiert von Tilt001 ]

Refresh |<-- <-   26-26/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?