13.07.16 19:31 Uhr
 1.147
 

Erharting: Tödlicher Polizeieinsatz in Seniorenheim

Bei einem Routineeinsatz sollte ein 62-Jähriger aus einem Altersheim in Erharting (Landkreis Mühldorf am Inn) in eine psychiatrische Anstalt überführt werden.

Als zwei Rotkreuzmitarbeiter und zwei Polizisten den Raum des Bewohners aus Liberia betraten, ging er mit einem Messer bewaffnet auf einen der Beamten los und verletzte ihn. Daraufhin wurde von mindestens einem der Polizisten die Waffe gezogen und der 62-Jährige erschossen.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun, ob der Schusswaffengebrauch aufgrund von Notwehr gerechtfertigt war. Die deutsche Stiftung "Patientenschutz" fordert den Fall schnellstens aufzuklären, vor allem warum die Beamten keine geeigneten Stichschutzwesten oder Pfefferspray bei sich trugen.


WebReporter: tai_pan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizeieinsatz, Seniorenheim
Quelle: br.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2016 19:46 Uhr von tai_pan
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Die Überschrift wurde geändert: Erhaltung hat da nichts zu suchen. Die lassen einen wie den letzten Idioten dastehen.

Danke für die Änderung.
















[ nachträglich editiert von tai_pan ]
Kommentar ansehen
13.07.2016 19:53 Uhr von architeutes
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich was erwarten die "Patientenschützer" , das die Polizei mit gezogener Waffe und Pfefferspray ins Altenheim stürmen ?
Idiotische Besserwisser , macht den Scheiß in Zukunft selber.

Aber klar der Mann ist kein Weißer also war es Absicht ihn zu töten , das macht die Polizei nun mal so.
Kommentar ansehen
13.07.2016 20:06 Uhr von shadow#
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2016 23:27 Uhr von fraro
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ein Polizist mit einer Waffe (oder überhaupt) angegriffen wird, muss er das Recht auf Selbstverteidigung haben!
Egal, welche Schutzkleidung ein Gesetzeshüter trägt, sollte ein Angriff immer entsprechend geahndet werden.

Wie stellen sich manche Leute das vor: der Polizist trägt eine Stichschutzweste, der Angreifer sticht unzählige Male zu, der Polizist grinst und wartet, bis der Messerstecher ermattet zu Boden sinkt?

In Deutschland ist an bestimmten Stellen echt eine Schraube locker! Was können wir Bürger nur tun, ausser besorgt zu sein?
Kommentar ansehen
14.07.2016 00:20 Uhr von Xamb
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hatte mich genauso gewehrt, wenn jemand kommen würde, um mich für den Rest meines Lebens in die Zwangsjacke zu stecken.
Kommentar ansehen
14.07.2016 01:59 Uhr von JustMe27
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Architeutes: Schon mal mit einem dementen, aber körperlich völlig fitten Menschen zu tun gehabt, der ausrastete? Ich schon. Und es wird schon Gründe gehabt haben, warum der Mann hier in der News nach Taufkirchen hätte kommen sollen, da kommt man nämlich nicht hin, weil man sein Essen verweigert oder singend über den Wohnbereich rennt.

Um deine Frage zu beantworten, ja, richtiger Eigenschutz ist bei dementen und damit völlig unberechenbaren Menschen unabdingbar und die Organisation hat daher vollkommen Recht. Bei meinem letzten Arbeitgeber in der gegend waren des Öfteren Polizisten da und immer abgesichert, auch wenns nur um eine alte Dame ging.

@raqaba: Wer die anderen Bewohner geschützt hat? Der oder diejenige, die die Einweisung veranlasst hat, wie wäre es damit?

Hier ist einfach echt alles schiefgelaufen...
Kommentar ansehen
14.07.2016 09:46 Uhr von holly47
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nun haben die bewaffneten Fachkräfte auch schon im Altersheim Einzug gehalten:

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?