18.05.16 14:22 Uhr
 1.727
 

Angelo Kelly lebte einige Zeit lang am Existenzminimum

Nach dem großen Erfolg der "Kelly Family" ging es für einige Familienmitglieder finanziell bergab.

Angelo Kelly berichtet, dass er 2005 am Existenzminimum lebte. Seine Familie hatte damals nur noch 2.000 Euro übrig.

Der 34-Jährige spielte damals sogar wieder auf der Straße Musik, damit ein wenig Geld in die Kasse kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Finanzen, Existenzminimum, Angelo Kelly
Quelle: bunte.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann erwartet ein Baby
Rafael van der Vaart: Freundin Estavana Polman bringt gemeinsames Baby zur Welt
Helmut Kohls Sohn verlangt Staatsakt am Brandenburger Tor: Speyer sei "unwürdig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.05.2016 14:25 Uhr von Xamb
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das gehört zum Leben einfach mit dazu.
Kommentar ansehen
18.05.2016 14:30 Uhr von omar
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Muss man da jetzt Mitleid haben?
Die haben doch mal Millionen mit der Kelly Family verdient...
Wurde da nicht vernünftig angelegt?
Kommentar ansehen
18.05.2016 18:15 Uhr von uwele2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
so wie ich das gestern in der Sendung mibekommen habe hat er beschlossen keine Konzerte mehr zu machen und stattdessen mit seiner Familie in einem Camper eine Weltreise zu machen. Ist dann ja klar dass irgendwann mal das Geld zur Neige geht wenn man kein Einkommen mehr hat.
Dann hat er sich auf die Strasse gestellt und gespielt und gesungen bis sie wieder was zusammenhatten und dann gings weiter mit dem Bus.
Also Mitleid Fehlanzeige weil selbstgemacht und selbstgewollt
Kommentar ansehen
19.05.2016 07:48 Uhr von Filzpiepe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schön mopsig geworden ;)
Kommentar ansehen
19.05.2016 09:56 Uhr von shadow_reaper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir kommen die Tränen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?