13.05.16 12:15 Uhr
 1.271
 

"Marketing für Perverse" - Neue Kampagne von Calvin Klein sorgt für Aufregung

Der Modehersteller Calvin Klein hat mit seiner neuesten Werbekampagne für große Kritik in den USA gesorgt. Auf einem Foto, das die neue Unterwäsche-Kollektion anpreisen soll, ist eine junge Frau von unten zu sehen, sodass dem Betrachter ein Blick unter den Rock gewährt wird.

Mit Aussagen wie "Calvin Klein macht Marketing für Perverse" oder "Eure Werbung sexualisiert junge Mädchen" gehen einige Medien mit dem Modehersteller hart ins Gericht.

Des Weiteren wird bemängelt, dass das 23-jährige Model auf dem Foto sehr kindlich aussehe und somit in Hinblick auf Pädophile "verantwortungslos" gehandelt wurde.


WebReporter: Destro_Drake
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klein, Kampagne, Aufregung, Marketing, Sexismus, Pädophile, Calvin Klein, Perverse
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calvin Klein wirbt mit 73-jähriger Lauren Hutton für Unterwäsche
Video: Calvin Klein-Plakat wird von einer Drohne mit Farbe besprüht
Justin Biebers Calvin-Klein-Bilder ohne Photoshopbearbeitung aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2016 14:05 Uhr von magnificus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also haben sie wohl alles richtig gemacht.
Kommentar ansehen
13.05.2016 14:15 Uhr von Shortster
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Frau auf dem Plakat ist diskriminierend, weil die Frau auf ein Sexobjekt reduziert wird.

Keine Frau auf dem Plakat ist diskriminierend, weil keine Frau auf dem Plakat ist.
Kommentar ansehen
13.05.2016 14:23 Uhr von Shortster
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Insofern sich natürlich dann auch noch die Frage stellt, wie man ein Kleidungsstück bewerben soll, das ausschließlich dazu dient Genitialien zu verpacken, ohne genau diesen Zweck in den Mittelpunkt zu rücken.
Kommentar ansehen
13.05.2016 18:13 Uhr von Mrs_Muir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Alberne Werbung. Wenn ich die Unterwäsche sehen will, dann soll die gefälligst scharf gestellt sein und nicht das Gesicht des Modells. Daher ein -10 für diese Werbung.

Abgesehen davon ist sie sexistisch, denn die männlichen Genitalien zeigt man ja auch nicht von unten.

[ nachträglich editiert von Mrs_Muir ]
Kommentar ansehen
13.05.2016 18:34 Uhr von superhuber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB

Für die meisten dieser Vorwürfe (häufig von Emma & Co.) muss man den Kopf ausschalten.

"Wo sieht die kindlich aus? Ich würde sie auf 20 schätzen."

Du kennst also diese Pädophilen nicht die es auf 20 jährige abgesehen haben die jung aussehen? Puh ... ich auch nicht ;) Egal - trotzdem macht Calvin Klein Werbung für Pädophile ist doch klar!
Kommentar ansehen
13.05.2016 22:24 Uhr von TheBugKiller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Witzig, als die Models früher NUR Unterwäsche anhatten war es ok, aber mit Rock ist es sexistisch...ist klar.
Kommentar ansehen
14.08.2016 18:15 Uhr von lucstrike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also es ist ein himmelweiter Unterschied ob ich mir Unterwäsche Models im Otto Katalog anschaue oder jenes hier, und ja dieses ist sexistisch ...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calvin Klein wirbt mit 73-jähriger Lauren Hutton für Unterwäsche
Video: Calvin Klein-Plakat wird von einer Drohne mit Farbe besprüht
Justin Biebers Calvin-Klein-Bilder ohne Photoshopbearbeitung aufgetaucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?