17.04.16 13:02 Uhr
 241
 

Schauspieler Jeremy Renner will seine Tochter von der Außenwelt beschützen

US-Hollywood-Star Jeremy Renner zeigt sich im Bezug auf seine drei Jahre alte Tochter als Beschützer. Wenn er Bilder von ihr auf Instagram veröffentlicht, zeigt er nie das ganze Gesicht seiner Tochter.

"Dass ich Papa bin, ist die wichtigste Sache in meinem Leben. Aber ich zeige nicht das Gesicht meines Babys, um sie und jeden in meiner Familie, der minderjährig ist, zu schützen", so Renner gegenüber "eonline.com".

Renner ist nach einer nur elf Monate anhaltenden Ehe von seiner Frau, Sonni Pacheco, wieder geschieden worden. Im Dezember 2014 hatte die Kanadierin die Scheidung eingereicht. Grund seien "unüberbrückbare Differenzen" gewesen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vater, Tochter, Schutz, Jeremy Renner
Quelle: loomee-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeremy Renner brachte 2017 das meiste Geld ein
Jeremy Renner bietet 5.000 Dollar Finderlohn für entlaufenen Hund
Kino: Erste Infos zum Politthriller "Kill the Messenger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.04.2016 13:14 Uhr von xarxes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Will Jeremy Renner seine Tochter jetzt von der Außenwelt beschützen lassen? Dann sollte er schon das Gesicht zeigen, immerhin weiß die Öffentlichkeit sonst nicht, wen sie beschützen muss.
Oder meinst du doch, dass Jeremy Renner seine Tochter VOR der Außenwelt beschützen möchte?
Kommentar ansehen
17.04.2016 16:03 Uhr von Novako
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde als Beschützer überhaupt kein Bild rausrücken. Und heiraten würde ich mir als Vielverdiener gleich dreimal überlegen, hoffentlich hatte der Kerl ´n Ehevertrag.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeremy Renner brachte 2017 das meiste Geld ein
Jeremy Renner bietet 5.000 Dollar Finderlohn für entlaufenen Hund
Kino: Erste Infos zum Politthriller "Kill the Messenger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?