04.04.16 17:09 Uhr
 5.066
 

Rundfunkbeitrag-Boykott: Konto-Pfändung bei AfD-Politikerin Beatrix von Storch

Die AfD-Politikerin Beatrix von Storch gehört zu den Personen, die sich weigern, den Rundfunkbeitrag zu zahlen.

Nun wurde deshalb ihr Konto gepfändet, wie sie auf Facbeook bekannt gab: "Nun ist es passiert. Die GEZ hat zugeschlagen und mein Konto gepfändet. Am 1. April, wie ich gerade erfahre. Aber war wohl kein Scherz. Übelübelübel. Ich! Will! Nicht! Bezahlen! #GEZabschaffen #AfD".

Sollten weitere Maßnahmen nötig sein, könnte von Storch sogar in Erzwingungshaft gebracht werden, wie ein aktueller Fall zeigt: Seit Anfang Februar befindet sich eine Frau in Haft, weil sie sich ebenfalls weigert, die Rundfunkgebühr zu zahlen.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: AfD, Boykott, Rundfunkbeitrag, Pfändung, Beatrix von Storch
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter sperrt Account von "Titanic" nach Satire-Tweets über Beatrix von Storch
Kölner Polizei zeigt Beatrix von Storch wegen Volksverhetzung an
Beatrix von Storch als Vorsitzende der AfD Berlin zurückgetreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2016 17:40 Uhr von mpex3
 
+9 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2016 18:05 Uhr von TheRoadrunner
 
+7 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2016 18:48 Uhr von shadow#
 
+8 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2016 18:57 Uhr von trollverramscher
 
+6 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2016 19:01 Uhr von IRONnick
 
+36 | -6
 
ANZEIGEN
Danke, Mariella1985 für den Link.
Die Frau kannte ich eigentlich bisher nur von negativen Berichten hier und dachte, das kann doch nur eine bekloppte Trulla sein !
Weit gefehlt, die Dame hat Eier, ist intelligent und zudem hat sie auch noch auf ganzer Linie recht !

@TheRoadrunner:
Wenn man kein Auto hat, würdest du dann KFZ-Steuer bezahlen ?????

[ nachträglich editiert von IRONnick ]
Kommentar ansehen
04.04.2016 19:11 Uhr von CoffeMaker
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
"Was kommt als nächstes? Jemand, der sich weigert, KfZ-Steuer zu zahlen, weil er die Steuer oder ihre Verwendung für unangemessen hält?"

Wenn man KfZ-Steuer bezahlen soll ohne das man ein KfZ nutzt würdest du wohl auch dich weigern. Wie wäre es noch mit einem Hundebeitrag? Du könntest ja ein Hund haben. Die GEZ-Geschichte ist ein einziger Hohn für die Gerechtigkeit.

Und Hallo, 7 Milliarden pro Jahr für eine Grundversorgung sind etwa nicht unangemessen?

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
04.04.2016 19:26 Uhr von trollverramscher
 
+3 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2016 19:27 Uhr von Donshooter
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Sammelklage, es fehlen nur noch knapp 2000 Mitstreiter. Macht mit!
http://rundfunkbeitragsklage.de/
DURCHLESEN, REGISTRIEREN, FERTIG

[ nachträglich editiert von Donshooter ]
Kommentar ansehen
04.04.2016 19:37 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2016 19:57 Uhr von Winneh
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
In einer Zeit, in der Internet zu den Grundrechten gehört, ist die GEZ 100% Abzocke, mehr nicht.
Man ist technisch in der lage nur die zahlenden Kunden zu bedienen und den verfassungsrechtlich übertragenen Informationsauftrag erfüllen die öffentlich-rechtlichen schon lange nicht mehr.
Es wird Zeit, das sich das ändert.
Kommentar ansehen
04.04.2016 20:04 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ schubi14
Ich habe wie gesagt nicht das geringste Problem damit, wenn jemand auf eine Anpassung oder Abschaffung des Rundfunkbeitrags hinarbeitet.
Einfach nicht zu zahlen geht aber halt nicht.

@ ReichsfluBscheibe
"Opi Roadrunner"
Ich habe dich wiederholt gebeten, auf diese Anrede zu verzichten. Ist das Starrsinn?

"der Rundfunkbeitrag ist keine Steuer."
Ich habe hier nicht behauptet, dass er eine wäre.
Kommentar ansehen
04.04.2016 20:04 Uhr von Asalin
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Genau Boris,

dieser Gebührenverein ist auch so ein altes verstaubtes Relikt wie deine Fußschrauben.
Kommentar ansehen
04.04.2016 20:13 Uhr von Barni1111
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.04.2016 20:19 Uhr von CoffeMaker
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
"Bezahlst du deine Beiträge zur Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung?
Wenn ja, warum? Planst du einen Unfall zu haben oder ein Pflegefall zu werden? "

Wie du selbst schon schriebst, Versicherung. Und diese Versicherung ist gekoppelt an die Höhe deines Einkommens.
GEZ ist weder gerecht vom Finanziellem noch noch zwingend notwendig da die Medien eh alle gleichgeschalten sind. Objektive Berichterstattung gibts weder bei den staatlichen noch bei den privaten Medien. Die Grundversorgung könnte auch von den privaten Medien geleistet werden.

"Wo soll das aber enden, wenn jeder für sich entscheidet, welche Abgaben er zu zahlen bereit ist und welche nicht? "

Es geht darum das der Rundfunkbeitrag ein Beitrag ist und keine Steuer. Ein Beitrag ist freiwillig und/oder setzt voraus das man etwas nutzt.
Die Öffentlichen müssen mit Steuergelder bezahlt werden so wie andere Staatsausgaben auch. Alle staatlichen Ausgaben bekommen ihren Etat zugewiesen je nachdem wieviel Geld da ist, aber bei den staatlichen Propagandamedien geht das nicht? Ich bin der Meinung das man über diesen "Beitrag" einfach das Volk ausnimmt,eine Möglichkeit um schnell an viel Geld zukommen ohne wirklich was zu erbringen. Dazu braucht man sich nur angucken wieviele Sender sich auf diese Weise durchschmarotzen und sich die Taschen füllen.

Und Weigerungen gab es auch schon früher, in der Feudalzeit als sich die Fürsten immer neue Steuern ausdachten um immer mehr Geld aus den Völkern zu pressen. Warum meinst du kam es früher zu Aufständen?
Kommentar ansehen
04.04.2016 20:39 Uhr von fromdusktilldawn
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
mutig
Kommentar ansehen
04.04.2016 20:48 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ schubi14
"Aha, einfach nicht zahlen geht nicht, aber einfach Einfordern bzw. erzwingen ist also OK."
Es ist nicht die Frage, ob es um zahlen oder einfordern geht, sondern wer dies tut und mit welcher Rechtfertigung: Einzelperson oder Staat, und nach persönlicher Einschätzung oder auf Basis gültiger Gesetze und Verträge.

"Das unsere Rechtssprechung nicht mehr unparteiisch ist, sollte aber auch dir klar sein. Ich habe eine eigene Petition an den Landtag gestellt, mit eindeutigen Fragen und Tatsachen."
Was hat nun die Rechtsprechung mit dem Landtag zu tun?

@ ReichfluBscheibe
"Nein kein Starrsinn, nur Gewohnheit."
Stellt sich die Frage: bist du nicht in der Lage, diese Gewohnheit abzulegen, oder ist es einfach nur schlechtes Benehmen?

"Gut Opi Roadrunner, ich ignoriere diese Bitte."
Gut, also einfach nur schlechtes Benehmen.

"Hast aber einen Vergleich mit der KFZ Steuer angeführt, somit ist einwandfrei eine Steuer impliziert."
Deine Schlussfolgerung ist leider falsch, da ich dies nicht impliziert habe.
Am Ende wirst du noch unterstellen, dass man einen Apfel als Gemüse (oder eine Tomate als Frucht?) ansieht, nur weil man deren Form verglichen hat.
Kommentar ansehen
04.04.2016 22:20 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ ReichsfluBscheibe
"Dein erster Absatz steht also mit dem zweiten in keiner Verbindung?"
Natürlich tut er das, nur nicht in der von dir vermuteten.

>> Mutter hat immer gemeint, "Junge streite nicht mit Greisen, dass ist wie der Versuch einen Holzknopf an die Sonne zu nähen." <<
Dann sei ein braver Junge und mach das. Wenn sie dir schon kein gutes Benehmen beibringen konnte, dann klappt das ja vielleicht.
Kommentar ansehen
04.04.2016 22:40 Uhr von Silla
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Es würde den Staat viel mehr kosten, wenn er diesen Gesetzesverstoß nicht ahnden und dem Recht nicht Geltung verschaffen würde.

Das ist von Frau Storch sicherlich bewusst in Kauf genommen worden, denn nun kann sie sich als Opfer bedauern lassen.
Kommentar ansehen
04.04.2016 22:48 Uhr von Mingo82
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Mag ja eine ganz nette Aktion sein. Aber für einen Politiker und dazu noch jemand der dem Volk vermitteln will, dass es Gesetzte gibt und so. LÄCHERLICH.
Kommentar ansehen
05.04.2016 01:01 Uhr von Audio44
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn sie sich weigert die GEZ-Beiträge zu zahlen, sollte sie aber auch konsequent auf die Berichtserstattungen in den öffentlich Rechtlichen verzichten.
Vielleicht sollte sie dann eher bei VOX, RTL2 oder anderen privaten Kanälen auftreten.
Kommentar ansehen
05.04.2016 07:35 Uhr von Audio44
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@FirstSergeant
Ich meine damit, dass die Beatrix von Storch dann aufhören soll sich in jede Talk Show der Öffentlich Rechtlichen zu setzen.
Sie hat sich vor der Landestagswahl konsequent in jede Politsendung der Öffentlich Rechtlichen gesetzt und auf jede Minute werbezeit gepicht.
Das ist doch verlogen.
Soll über Vox und RTL2 u.a. werben.
Kommentar ansehen
05.04.2016 07:59 Uhr von Tomo85
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sehe die GEZ-Verweigerer als Aktivisten. Sie tun das Richtige, in einem Staat der Falsches unterstützt.

Kann ich nur gut finden.

[ nachträglich editiert von Tomo85 ]
Kommentar ansehen
05.04.2016 14:22 Uhr von Silla
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ AMB

Du biegst dir da einiges gewaltig zurecht, so dass es dein Weltbild immer wieder bestätigt wird. Bis du eines Tages auch mal auf den harten Boden der Realität fällst, so wie sie Gebührenverweigerin oder eben Frau Storch.

Wahrscheilich würdest du selbst dann noch behaupten, all das wäre nur ein abgekartetes Spiel bezahlter Schergen einen bösen Staates.

Solange du niemanden gefährdest, darfst du mit solchen Ideen frei rum laufen.
Kommentar ansehen
06.04.2016 06:49 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hahaha. Will sie jetzt noch als Märtyrer aufspielen. Die Dame ist peinlich, heuchlerisch, dumm und lächerlich. Passt zur AfD
Kommentar ansehen
06.04.2016 06:50 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@verwanzt

bei Sippenhaft sind wir schon die ganze Zeit, siehe Flüchtlings-Debatte. Pauschaulisierung und Vorverurteilung funktioniert, auch wenn ihr das nicht wahrhaben wollt, in alle Richtungen.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter sperrt Account von "Titanic" nach Satire-Tweets über Beatrix von Storch
Kölner Polizei zeigt Beatrix von Storch wegen Volksverhetzung an
Beatrix von Storch als Vorsitzende der AfD Berlin zurückgetreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?