30.03.16 16:41 Uhr
 467
 

Neuseeland: Teenager wurde gezwungen extrem scharfe Chilis zu essen - Prozess

In der neuseeländischen Stadt Hamilton haben zwei 24 und 29 Jahre alte Männer einen 18-Jährigen gezwungen, extrem scharfe Bongo-Chilis zu essen. Der Jugendliche fiel danach fast in Ohnmacht, hatte Bauchschmerzen sowie Seh- und Sprechstörungen.

Die beiden Männer müssen sich dafür nun vor Gericht verantworten - ihnen wird vorsätzliche Körperverletzung vorgeworfen.

Bongo-Chilis stammen von den Fidschi-Inseln und sind mit den Habaneros verwandt.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Teenager, Körperverletzung, Ohnmacht, Wellington, Chilischote
Quelle: mopo24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2016 17:23 Uhr von G-H-Gerger
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2016 22:42 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
War auch nur ein Test, aber hat meine Hypothese, dass ca. 80% der SN-ler Dumpfdeutschvaterländer sind, wieder mal bestätigt. (minus/plus-Verhältnis)

Unter dem Aspekt, dass die deutsche Sprache durchaus in der Lage ist, Sachverhalte gut zu beschreiben, kann ich meinen Spott eben nicht zurückhalten. (lieber Autor).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?