30.03.16 11:48 Uhr
 782
 

Philips 5K-Monitor ab April im Handel

Philips hat den 275P4VYKEB präsentiert. Dabei handelt es sich um einen Monitor mit einer 5K-Auflösung.

In Pixel ausgedrückt sind es 5.120 × 2.880 Pixel. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1.599 Euro.

Da die Händler jetzt schon anfangen, sich zu unterbieten, wird der Preis vermutlich noch deutlich niedriger ausfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handel, April, Philips, Monitor
Quelle: pcgameshardware.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club-Sprecher meint, Apples Betriebssystem ist nicht sicher
Retro-Adventure Game zur Serie "Stranger Things" erschienen
Facebook: Widerspruch zur Nutzung von WhatsApp-Daten nur halbherzig vorhanden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2016 12:54 Uhr von Infidel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und in Zoll ausgedrückt, wie groß ist das Teil denn. Kommt doch auf die Pixeldichte an ob das jetzt was besonderes ist oder nicht.
Kommentar ansehen
30.03.2016 14:45 Uhr von ThomasausWB
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand bei einem 27" Monitor einen Unterschied zwischen HD / 4k / 5k sieht.

http://www.pcgameshardware.de/...
Kommentar ansehen
30.03.2016 16:22 Uhr von |Erzi|
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mich wuerde mal interessieren wie das Bild aussieht wenn man so einen Monitor mit wesentlich geringeren Aufloesungen fuettert. Also bei Spielen die man gar nicht so hoch einstellen kann weil CPU und Grafikkarte das nicht schaffen.
Fuer Bildbearbeitung, Office und Internet usw. sicher sehr schoen so einen Monitor zu haben aber beim Spielen duerfte man mit der hohen Aufloesung kaum Freude haben.
Habe zum Beispiel nen I7 2600K und ne 970er GTX.
Damit wuerde ich wahrscheinlich nicht weit kommen, oder sehe ich das falsch? Vermutlich wuerde ich eher nen Rechner mit mehrern Grafikkarten im SLI Verbund brauchen.
Wer sich damit auskennt kann sich gern mal zu meinen Vermutungen aeussern. Wuerde mich freuen weil ich ueberhaupt keine Vorstellungen von dieser Technik (4K/5K-Monitore) habe.

gruss Erzi
Kommentar ansehen
30.03.2016 21:02 Uhr von Gothminister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wenn er gute Interpolation/Skalierung hat, wäre das kein Nachteil. Letztendlich machts die Pixeldichte.
Handys und Tablets haben auch oft 2K und stellen dennoch vieles auf nichtmal 1K dar. Dennoch schärfer.

[ nachträglich editiert von Gothminister ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit boomen nun Burkini-Verkäufe im Netz
Friedrich zu Gabriels Stinkefinger: "Mir geht es bei dem linken Pack genau so"
"The Big Lebowski": Jeff Bridges hat kein Problem damit, "der Dude" zu sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?