30.03.16 08:14 Uhr
 691
 

London: Uber-Fahrer verlangt für angebliche fünf Meilen Fahrt 102 Pfund

In London stieg an Ostern ein betrunkener Mann in ein Uber Taxi und schlief ein. Die Fahrt sollte über fünf Meilen gehen.

Doch der Fahrer des Taxis kutschierte den schlafenden Mann 20 Meilen durch London. Der Fahrgast, welcher annahm, dass die Fahrt nur etwa 15 Euro kosten wird, sollte dafür umgerechnet 130 Euro bezahlen.

Der Vorfall wurde von dem Unternehmen genaustens untersucht. Man erstattete dem Mann seine kompletten Fahrkosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: London, Fahrer, Fahrt, Pfund, Uber
Quelle: t-online.de