30.03.16 08:11 Uhr
 403
 

Für eine natriumarme Diät: Elektronische Gabel simuliert Salz auf der Zunge

Der Prototyp einer elektronischen Gabel aus dem Rekimoto Lab an der University of Tokyo simuliert die Geschmacksrichtungen salzig oder auch sauer auf der Zunge.

Gedacht für Menschen, die sich salzarm ernähren müssen, sendet das Besteck Ionen an die Geschmacksnerven, die dann über die Neurotransmitter dem Gehirn die entsprechende Würze vortäuschen.

Die Stärke der Würzkraft ist individuell einstellbar. Die Elektronik für das "electric-flavoring" kostet lediglich 18 Dollar.


WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Diät, Salz, Zunge, Gabel
Quelle: geekologie.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2016 08:27 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts das auch für Löffel?
Kommentar ansehen
30.03.2016 08:30 Uhr von der_amateur
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich eine gute Idee und kann hier und dort die Lebensqualität verbessern...

Wissenswert wäre noch, ob die vorgekaugelte "Einnamhe" Einfluss auf den Organismus hat, bzw ob die gleichen physiologischen Vorgänge anlaufen obwohl kein Salz konsumiert wurde..
Kommentar ansehen
30.03.2016 08:40 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@der_amateur
Zumindest bei Coke Zero hab ich solcherartige ´Nebenwirkungen´ dass ich nach dem Genuss in Unterzucker falle. Bei purem Wasser passiert mir das nicht.
Kommentar ansehen
30.03.2016 10:13 Uhr von mymomo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gibts das auch in anderen Geschmacksrichtungen? Schokolade oder so^^
Kommentar ansehen
30.03.2016 10:21 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mymomo

Schokolade ist doof, da will man dann ja doch abbeissen was bei Edelstahl schädlich für die Zähne ist. Aber mit der Technik einen Dauerlolly basteln hätte was.
Kommentar ansehen
31.03.2016 16:19 Uhr von der_amateur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
30.03.2016 21:39 Uhr von Gothminister

Kann dein Gewissen beruhigen.. Es gibt da einen guten Spruch und der lässt sich im Bereich Lebensmittel sehr gut anwenden:

Die Dosis macht das Gift!

Studie hin oder her.. Wenn Salz so gesund wäre, würden wir Salzwasser saufen^^ Was dann aber mit der Zelle passiert weiß man ja...

Lieber zu wenig Salz, als zuviel.. Einen Mangel kann dein Körper bedingt kompensieren.. Natürlich nicht ewig, aber ausreichend.. Achtet man auf seinen Körper führt man dem Körper wieder Elektrolyte zu..

Deswegen bin ich auch dagegen, dass alles mit Flourid versetzt ist.. Einem Mangel kann man zügig entgegenwirken.. Einen Überschuss bzw. permanente Überversorgung bemerkt man erst Jahre später..

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?