29.03.16 21:19 Uhr
 2.497
 

Hobby-Astronom filmte zufällig Einschlag eines Objektes auf Jupiter

Ein Hobby-Astronom aus Mödling in Österreich hat beim Sichten seines Videomaterials vom Planeten Jupiter den Einschlag eines Objektes entdeckt. Das Video eines zweiten Amateurs aus Irland zum gleichen Zeitpunkt bestätigte den Impakt.

Die Aufprallenergie soll unter Berücksichtigung der großen Masse des Jupiter bei dem 25-fachen des Meteoriten von Tscheljabinsk gelegen haben, der im Jahr 2013 die Energie von 500.000 Tonnen TNT über Russland freisetzte.

Ob es sich bei dem Objekt im geschätzten Größenbereich von mehreren zehn Metern um einen Kometen oder Asteroiden handelte, ist bisher noch unklar.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hobby, Jupiter, Astronom, Einschlag
Quelle: slate.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2016 21:45 Uhr von pippin
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Sache.
Ich würde auch gern neben meinem Hobbyteleskop so eine Ausrüstung besitzen, um überhaupt Videos von meinen Beobachtungen zu machen.
Und dann so etwas beobachten .... das wäre absolut genial
Kommentar ansehen
29.03.2016 23:40 Uhr von Destkal
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja was heißt ausrüstung - wenn dein teleskop imstande ist die im video gezeigten bilder fürs auge abzuliefern dann reicht eine simple umgebaute webcam aus. die qualität des sensors ist für planetenaufnahmen eher nebensache!
Kommentar ansehen
30.03.2016 09:27 Uhr von Der_Zweite
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab auch ein Teleskop zuhause. Da bleibt der Jupiter trotzdem nur ein "Stern" am Himmel. Aber immerhin sieht man damit auch ein paar Monde.
Wusste gar nicht, dass man als Normalsterblicher Teleskope kaufen kann, die solche krassen Bilder liefern können.

Frage mich auch, wie er den so gut im Blick halten kann. Wenn ich die größte Vergrößerung reinhaue, dann muss ich schon die ganze Zeit nachjustieren, weil das Objekt so schnell aus dem Bereich wandert.

[ nachträglich editiert von Der_Zweite ]
Kommentar ansehen
30.03.2016 15:26 Uhr von Tomo85
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"Einschlag" ist in Verbindung mit dem Jupiter auch so eine Sache.

Es besteht zudem die Möglichkeit eines "glatten Durchschusses".
Kommentar ansehen
31.03.2016 08:03 Uhr von Tomo85
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@TimeyPizza:

Na was glaubst du warum mir hier das Wort Einschlag etwas unglücklich erscheint?

Ob die Reibung alleine langt, hängt ja nun auch von der Größe ab. Die kann auch nur sehr schwer geschätzt werden.
Kommentar ansehen
31.03.2016 13:05 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wir können froh sein das Jupiter als kosmischer Staubsauger so einiges von uns abhält. Sonst würden wir hier heute wahrscheinlich nicht sitzen
Kommentar ansehen
31.03.2016 13:07 Uhr von xSounddefense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der_Zweite

dann besitzt du vermutlich ein einfaches, azimutales Teleskop ohne Servomotoren.
Parallaktische Teleskopmontierungen bieten das, was man braucht, um Jupiter gut darzustellen, da sie die Erdrotation ausgleichen. Außerdem sind diese Teleskope weit aus besser einzustellen. Hier kann man ab ca. 300€ starten - also im Prinzip auch recht günstig :)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
David Bowie versteckte sich unter Tisch vor Roger Moore
Twitter löscht Trump-Tweets nicht: Der "Nachrichtenwert" sei zu groß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?