29.03.16 17:21 Uhr
 333
 

Italien: Archäologen finden Töpferei, die in römischen Kochbüchern erwähnt wurde

In der Nähe von Neapel haben Archäologen die Überreste einer Töpferei entdeckt. Vermutlich handelt es sich dabei um jene Töpferei, die bereits im römischen Kochbuch "De Re Coquinaria" erwähnt wurde und bekannt für seine ausgezeichneten Töpferwaren war.

Die Töpferei in Cumea stellte laut dem Kochbuch die besten "Cumanae testae" beziehungsweise "Cumanae patellae" her, die sich am allerbesten für die Zubereitung von Geflügeleintöpfen eignen würden.

Hinter dem Gebäude fand man auch die Überreste einer Müllhalde, wo Tonscherben aus der Töpferei lagen. Diese hatten an der Innenseiten einen besonderen roten Überzug, den man als Vorläufer einer ersten Vorstufe einer Anti-Haft-Beschichtung betrachten darf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Italien, Archäologie, Töpferei
Quelle: news.discovery.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2016 18:54 Uhr von Gierin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Soso! Damals gab´s also auch schon Schleichwerbung oder wie man heute sagt "Produktplatzierung"!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote für viele Diesel ab 2018 beschlossen
US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?