29.03.16 09:11 Uhr
 5.435
 

Netflix nimmt ca. 50 Filme und Serien aus dem Programm

Netflix will noch im März rund 50 Filme und Serien aus seinem Angebot nehmen. Dazu gehören auch ein paar namhafte Lizenzen.

"Ghostbusters", "Die Chroniken von Narnia - Der König von Narnia", "American Psycho", "Dune" und weitere Streifen sind bei dem bekannten Streaming-Dienst bald nicht mehr verfügbar.

Bei dem einen oder anderen Film kann es aber sein, dass Netflix spontan doch die Laufzeit verlängert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Programm, Netflix, Filme, Serien
Quelle: newsslash.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2016 09:17 Uhr von NOVORO
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
wo ist die News?

ist doch absolut üblich bei Streamingdiensten, dass wenn neue bzw. "neue/alte" Filme hinzukommen, dass andere aus dem Programm entfernt werden?!
Kommentar ansehen
29.03.2016 09:56 Uhr von blackinmind
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Für "Laien" dürfte diese Info etwas Neues sein. Denn sicherlich denken viele, dass sich das Angebot ständig erweitert und dass alle Filme immer verfügbar sind. Das ist aber ein Trugschluss!
Kommentar ansehen
29.03.2016 11:05 Uhr von Durchschnittsdeutsch
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Na Hauptsache Netflix ist teurer geworden.

Es ist mir schon mehr als ein Mal passiert, dass eine Serie, die ich gerade schaue, aus dem Sortiment genommen wurde.

Ich habe auch immer gedacht, dass Netflix das Angebot ausbaut, anstatt wandelt.

American Psycho habe ich letztens noch über Netflix geschaut und hätte es bestimmt nicht gemacht und so einen tollen Film verpasst, wenn es nicht "einfach da" gewesen wäre.

Schade, in DE ist Netflix nicht das, was es in den USA ist.

EDIT:
A Young Doctor´s Notebook and Other Stories wird aus dem Sortiment genommen!
Vorbei die Hoffnung, diese geniale Serie weiterhin bei Netflix zu finden. Hatte mich schon auf die zweite Staffel legal gefreut.

[ nachträglich editiert von Durchschnittsdeutsch ]
Kommentar ansehen
29.03.2016 11:11 Uhr von Durchschnittsdeutsch
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
EDIT des EDIT:

Ich meine, weiterhin die Serie, falls sie noch produziert wird. Die zwei Staffeln bisherigen Staffeln gibt es ja bei Netflix.

D´oh!

Aber gut, ich kann die Serie nur jedem empfehlen.
Kommentar ansehen
29.03.2016 11:29 Uhr von Gorli
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Netflix ist halt kein Kauf. Wer alte Filme und Serien auch später noch anschauen will, wird zu Amazon greifen müssen.
Kommentar ansehen
29.03.2016 11:47 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
alle halbe jahre wechsel ich zwischen netflix und watchever
Kommentar ansehen
29.03.2016 11:55 Uhr von Stingen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gorli, Amazon schmeisst auch regelmääßig Filme und Serien raus. Da ist es nichts anderes.

Mir zb bei dem Film Vielleicht Lieber morgen passiert. Wollte ihn nochmal gucken und war dann kostenpflichtig.
Kommentar ansehen
29.03.2016 12:18 Uhr von Slaydom
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Egal ob Watchever, Netflix oder Amazon, die Lizensen sind in der Regel nur zwischen 3-6 Monaten gülitg. Wird der Film oder die Serie noch oft angeklickt, wird sie verlängert... So einfach ist das. Alles andere wäre zu teuer.
Kommentar ansehen
29.03.2016 12:26 Uhr von Petaa
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Einer der Gründe wieso ich noch kein Abo habe. Wenn es DRM-freier Download dabei wäre, hätte ich kein Problem damit.
Kommentar ansehen
29.03.2016 12:55 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sie nehmen Ghostbusters raus? Wie können die nur?

Ach egal, ich nutz eh kein Streaming, sondern hol mir meine Lieblingsfilme und Serien weiterhin auf Scheibe, solange man sie noch kaufen kann.
Kommentar ansehen
29.03.2016 13:11 Uhr von Waterboy7000
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nichts dabei was ein großer Verlust wäre, entweder uralt oder B-Ware.

Wer Ghostbusters bis jetzt immer noch nicht gesehen hat, dem ist auch nicht zu helfen.

Das Ganze kostet ja auch Lizenzgebühren, und da werden die Filme rausgenommen welche am wenigsten gesehen werden.

Schade ist nur das keiner der Streamingdienste irgendwie in die Richtung kommt das dort mal alles an Filmen und Serien der letzten 50 Jahre verfügbar wäre. Muß ja nicht gleich alles kostenlos sein.

Und es gibt viele ältere Serien die es nach wie vor auf kein Streaming Portal geschafft haben.

Wie z.B. Star Trek Next Generation.

Anderseits kommt man eh mit der Masse an Serien die heutzutage produziert werden hinterher, und dabei interessiert mich Game of Thrones nicht mal :)
Kommentar ansehen
29.03.2016 13:30 Uhr von majorpain
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Ghostbusters sorry da kommt demnächst Teil 3. Vielleicht möchte jemand die alten nochmals sehen
Kommentar ansehen
29.03.2016 13:32 Uhr von kuno14
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der markt regelt das halt.hab auch schon gerne serien gesehen,die dann weg waren......
geld regiert (noch) die welt......
viva la revolution............
Kommentar ansehen
29.03.2016 13:49 Uhr von Slaydom
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@waterboy
Daran sind die Lizensbesitzer dran Schuld. Die Leben immer noch irgendwo, aber nicht in der heutigen Zeit und machen genau denselben Fehler wie die Musikindustrie vor 15 Jahren.

@petaa
Wie willst du ein Abo Modell ohne DRM durchbringen? Jeder würde sich für einen Monat anmelden alle filme und Serien downloaden und Abo kündigen. Das ist absoluter Schwachsinn.
Kommentar ansehen
29.03.2016 14:31 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Do what you want cause a pirate is free!
Kommentar ansehen
29.03.2016 15:08 Uhr von NilsGH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einige schreiben hier vom "Lizenzsystem". Aber genau da liegt doch das Problem:

Diese Filmkonzerne haben auch nach Jahren noch nicht begriffen, dass es einträglicher wäre, den Leuten bzw. den "Verleihern" - damit sind Netflix und Co. gemeint - die Filme einfach zur Verfügung zu stellen. Wer einen Film sehen will, zahlt einen kleinen Obolus und gut ist.

So könnten die Firmen auch nach 30 Jahren noch an ihren Filmen verdienen. Es gibt gerade in Deutschland z.B. viele Fans von uralten Horrorfilmen. Die findet man oft gar nicht mehr so einfach. Würde man alle Filme den Verleihern und damit den Kunden anbieten, könnte man damit mehr Geld einnehmen, als mit diesen permanenten Gängelungen und Restriktionen. Und ihre teuren Abmahnanwälte würden sie sich auch noch sparen.

Folgendes System:

1. Alle Filme und Serien sind bei jedem Anbieter verfügbar. Ausnahme sind natürlich die Eigenproduktionen. Die Rechteinhaber erhalten aber keinen Fixbetrag pro Monat oder ähnliches.

2.

a) Die Filme werden als "Pay-per-view" angeboten, preislich gestaffelt nach Alter der Filme und Bekanntheitsgrad. Neue bis max. sechs Euro (kann man ja auch teurer machen, aber dann wird es u.U. wieder uninteressant).

b) Der Kunde kann ein Abo kaufen, ähnlich einer Flatrate. Dabei sind ganz neue Filme zwar ausgenommen, die älteren (ein, zwei oder drei Jahre und älter ... kann ja variieren) sind dann aber kostenlos.

3. Neue Filme werden ein halbes bzw. ein Jahr nach Kinostart der Bibliothek hinzugefügt.

4. Filme und Serien werden NICHT wieder aus der Bibliothek gelöscht.

5. Der Verleiher zahlt der Produktionsfirma oder dem Rechteinhaber pro geschautem Film einen fixen Betrag "x", abhängig von Alter und Beliebtheit der Filme. So, wie die Preise beim Kunden eben auch gestaffelt sind.

Die illegale Kopiererei würde wohl massiv zurück gehen und das System ist so simpel.

Und kommt mir nicht mit "Wer soll denn den ganzen Speicher bezahlen?" ... Onlinespeicher ist mittlerweile extrem günstig, genau wie Festplattenspeicher. Das sind pro Film Centbeträge. Klar, scharf kalkuliert wäre es sich bei manchen Filmen ein Nullsummenspiel, die Vorrätig zu halten. Aber das ist wie immer eine Mischkalkulation. Und unterm Stich wäre das Vorrätighalten der Filme nicht wirklich teuer.
Kommentar ansehen
29.03.2016 15:24 Uhr von Erdnuss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NilsGH
Was ist jetzt der Unterschied zum Mietmodell bei Amazon? Ich weiß nicht genau, wieviel verfügbar ist aber normalerweise findet man dort alles Mögliche. Kostet 4€ für´s Mieten.
Kommentar ansehen
29.03.2016 15:54 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nils
dein System hat doch Maxdome und Amazon Prime.
Kommentar ansehen
29.03.2016 16:43 Uhr von Tomo85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja was haben die Leute denn gedacht?
Für 12€ zugriff auf ein, sich ständig erweiterndes, Archiv zu kriegen?
Kommentar ansehen
29.03.2016 17:35 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Erdnuss

Das rumgezicke wenn es um den Kopierschutz geht.

Zumindest sowas hab ich bei NilsGH nicht rausgelesen.
Kommentar ansehen
30.03.2016 21:08 Uhr von betasys
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein Blödsinn, dass es angeblich normal sei wenn Filme und Serien gelöscht werden.
Deshalb zahle ich keinen Cent und sehe trotzdem alles xD

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?