28.03.16 20:44 Uhr
 313
 

Mazedonische Grenze bleibt mindestens bis Ende des Jahres dicht

Mazedonien will im Zuge der Flüchtlingskrise seine Grenzen mindestens bis zum Jahresende geschlossen halten. Das hat das Parlament beschlossen, berichten verschiedene Medien des Landes. Das Parlament verlängerte demnach die Ausrufung des Notstandes von August 2015.

Dieser rechtfertigt den Militäreinsatz an den Landesgrenzen. Seit Februar ist die mazedonische Grenze zu Griechenland geschlossen. Da Flüchtlinge und Migranten sie nicht mehr überqueren dürfen, harren im Grenzort Idomeni mittlerweile rund 12.000 Menschen aus.

Bemühungen der griechischen Regierung, sie in organisierte Auffanglager im Landesinneren zu bringen, sind bislang gescheitert.


WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ende, Flüchtling, Grenze, Mazedonien
Quelle: zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2016 21:19 Uhr von EdenLake
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Wunder16

Was schreibst du für eine Gülle? Was hat denn die Afd damit zu tun, dass andere Länder die Grenzen schließen? Ich hoffe das war ironisch gemeint...
Kommentar ansehen
28.03.2016 22:32 Uhr von MossD
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Schön das das kleine, ärmliche Mazedonien hinbekommt was das große wohlhabende Deutschland laut Merkel nicht kann.
Kommentar ansehen
30.03.2016 10:25 Uhr von Ruthle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir vorstelle, dass die trotzdem solange warten und dann zu uns kommen! Diese agressiven Forderer will ich nicht in Deutschland!
Wenn ich heute wieder höre, überlegen sich die Politiker bereits, wie die "Flüchtlinge" ohne Zeugnisse studieren können!
Wozu haben wir denn gebüffelt wie blöd?
Um ein teures, unbezahlbares Studenten-WG-Zimmer müssen die sich bestimmt auch nicht kümmern!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?