28.03.16 19:43 Uhr
 288
 

New Jersey will fürs Tippen auf dem Handy während des Gehens Strafe einführen

In dem US-Bundesstaat überlegen Politiker, dem eine Strafe aufzuerlegen, der während des Gehens auf dem Handy tippt. Dabei soll der Täter bis zu 50 Dollar als Strafe an dem Bundesstaat bezahlen.

Die Politikerin Pamela Lampitt, eine Befürworterin der neuen Strafe, zu dem Fall: "Abgelenkte Fußgänger stellen wie abgelenkte Fahrer eine potenzielle Gefahr für sich selbst und Fahrer auf der Straße dar."

Viele US-Bundesstaaten haben sich drakonische Strafen ausgedacht, um Passanten im Straßenverkehr vor Unfällen durch das Handy, zu schützen. So will der US-Staat Hawaii Passanten zu 250 Dollar Strafe verdonnern, wenn sie beim Überqueren der Straße auf ihr Handy blicken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Handy, Strafe, New Jersey
Quelle: