28.03.16 12:17 Uhr
 4.051
 

Analyst: Wii U ist ein "Scheißhaufen"

Der Game-Analyst Michael Pachter ließ in einer Webshow einen Satz fallen, der Nintendo und Nintendo-Fans nicht gefallen dürfte.

Michael Pachter sagte, die Spielkonsole Wii wäre klasse gewesen. Aber sie wurde durch "a turd" (Englisch für "Scheißhaufen") ersetzt.

Zudem denkt Pachter, dass die Nintendo NX im Jahr 2017 veröffentlicht wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Wii, Wii U, Analyst
Quelle: wiiudaily.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2016 12:45 Uhr von T1mber
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich finde es schade für die WiiU, dass sie kein Erfolg hat. Die Hauseigenen Spiele sind wirklich super umgesetzt und der Spielspaß ist mit keiner anderen Konsole zu vergleichen.
Aber Nintendo ist selber Schuld wenn man veraltete Technik auf den Markt bringt bei den heutigen Möglichkeiten.
Die NX wird auch wieder "nur" so stark wie eine PS4. Warum also nächstes Jahr eine NX kaufen wenn bis dahin schon eine 4K-Erweiterung für die PS4 raus kommt?
Kommentar ansehen
28.03.2016 12:48 Uhr von Borgir
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Analysten sind im Allgemeinen das Gleiche
Kommentar ansehen
28.03.2016 14:54 Uhr von Infidel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Turd ist aber eher eine Kackwurst als ein Schießhaufen.
Kommentar ansehen
28.03.2016 16:34 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ist ja auch keine Wunder, die WiiU ist nur ein Nachfolger mit den gleichen Spielen wie die Wii, Hier muss ein Quantensprung her um endlich wieder Vorne mitzumischen. Aber die Spiele der Wii sind Kindgerechter als immer nur Mord und Todschlag bei der PS4. Nur für Fifa kaufe ich keine PS4.
Kommentar ansehen
28.03.2016 17:11 Uhr von Retrobyte
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@FirstSergeant:

Was stationäre Konsolen angeht, stimmt das wohl (Auch wenn ich trotzdem eine Wii U daheim stehen habe).

Aber der 3DS ist doch wohl klasse!
Kommentar ansehen
28.03.2016 21:08 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der einzige Nachteil war, dass sich die geldgierigen Publisher geweigert haben ein paar gute Spiele auf die Konsole zu übertragen.

Auch wenn die Verkaufszahlen ein wenig kleiner als bei PS4, oder X-Box gewesen wäre, hätte es sich aber sicher noch gelohnt.

Aber wenn man heute keine Gewinnsteigerungen von 30 Prozent und mehr erwirtschaften kann, startet man ja ein Projekt ja nicht einmal mehr.

Da war die Zeit früher schon schöner, als man einfach über schwarze Zahlen froh war und sich am Produkt erfreut hat.
Kommentar ansehen
28.03.2016 22:32 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der tolle Analyst Michael Pachter hat mal wieder seine Kristallkugel ausgepackt und sagt vorraus das die NX 2017 kommt nachdem das alle anderen schon lange sagen...

Das man diesem Spinner überhaupt eine Plattform gibt ist mir unbegreiflich.
Kommentar ansehen
29.03.2016 12:46 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Giant Douche oder Turd Sandwich?!
Kommentar ansehen
30.03.2016 01:57 Uhr von Fishkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja die vorlaute Klappe von Michael Pachter, das dem noch keiner ein drauf gegeben hat issn Wunder. Ich muss ihm aber leider recht geben, die Wii war bestenfalls ein Partygerät und die Wii U ist der gleiche Mist. Ich verstehe auch irgendwie nicht was mit Nintendo loß ist, irgendwie kapieren sie den westlichen Markt nicht so wirklich.
Kommentar ansehen
30.03.2016 10:59 Uhr von knuddchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Pachter ist selbst ein SCHEIßHAUFEN. So das musste gesagt werden! Die Wii U ist eine tolle Konsole und das sage ich, weil ich sie selbst besitze! Eine PlayStation und eine XBone würde ich mir auf grund immer dem Einheitsbrei von Spielen nicht kaufen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?