28.03.16 08:33 Uhr
 347
 

iPhone SE-Killer: Samsung plant ein Galaxy S7 Mini

Samsung soll Gerüchten zu Folge an dem Samsung Galaxy S7 Mini arbeiten. Dies wurde bekannt, nachdem Apple das iPhone SE vorgestellt hat.

Samsung ist in der Vergangenheit mit Mini-Versionen seiner aktuellen Smartphone-Flaggschiffe immer gut gefahren. So soll das S7 Mini ein 4,6 Zoll großes Display aufweisen. Bis auf wenige Ausnahmen soll in dem Telefon auch die gleiche Hardware wie im Galaxy S7 verbaut werden.

Angeblich sollen nur die Display-Auflösung und der Arbeitsspeicher kleiner ausfallen als beim Galaxy S7.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: iPhone, Samsung, Mini, Killer, Galaxy, S7
Quelle: chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland 2,67 Arbeitnehmerbewertung
Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2016 09:46 Uhr von ljjogi
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Apple wird Samsung genau so wenig killen wie Samsung Apple.
Wer eingefleischter Mercedes-Fahrer ist wird sich nie n BMW kaufen...

PS: Ich fahr nicht Mercedes ;-)
Kommentar ansehen
28.03.2016 11:49 Uhr von Infidel
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na wenn Apple mit dem SE andere Hersteller dazu bringt endlich auf ihre Kunden zu hören die sich ein Leistungsfähiges kleines Smartphone wünschen mit 4 bis maximal 4,5 Zoll, dann muss ich danke Apple sagen. Wenn wir da schon bei denn Abmessungen sind lieber 1,2 bis 1,5 cm dick und einen großen Akku als 0,5 cm und nur 3 Stunden Laufzeit.
Kommentar ansehen
28.03.2016 19:43 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?