27.03.16 17:46 Uhr
 597
 

Neuseeland: 24-Stunden-Jagd auf Hasen

Im Gegensatz zu anderen Ländern sucht man in Neuseeland zu Ostern keine Schokoladenhasen, sondern man geht auf die Jagd und schießt echte Kaninchen. "Great Easter Bunny Hunt" heißt diese traditionelle Osterjagd, die schon 25 Jahre alt ist.

Knapp 10.000 Kaninchen wurden dieses Jahr von 300 teilnehmenden Jägern erlegt, die in Teams aufgeteilt werden. Die Tradition beruht nicht nur auf Spaß, sondern hilft dem Land, die Kaninchenplage zu kontrollieren.

Schafe bekommen nicht mehr genug Nahrung, die heimischen Pflanzen sind bedroht und außerdem vermehren sich die Kaninchen einfach zu schnell. Tierschützer protestieren gegen die Brutalität der Tradition und fordern zumindest einen Tod durch professionelle Jäger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: milly26
Rubrik:   Freizeit / Veranstaltungen
Schlagworte: Jagd, Ostern, Tradition, Tierschützer, Plage
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2016 17:58 Uhr von Borgir
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Japp. Die Tiere sollten wenn schon von professionellen Jägern geschossen werden. Die Treffen wenigstens (hoffentlich) tödlich. Rumballernde Event-Jäger werden da wenig drauf achten.
Kommentar ansehen
27.03.2016 18:59 Uhr von Joeiiii
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Borgir:

Wenn man hört und liest, was es bei uns für Unfälle, verursacht durch Jäger gibt, wage ich zu bezweifeln, daß da jeder Schuß sitzt. Schüsse auf Häuser, die Verwechslung von Auto und Wildschwein, die Verwechslung Soldat und Hirsch, Jäger trifft Jäger, usw...
Kommentar ansehen
27.03.2016 19:09 Uhr von OO88
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
jedes Jahr werden ca. 25-30 Millionen Kaninchen in Deutschland verzehrt. Das sind am Tag ca. 80.000
die 10.000 aus Neuseeland würden also gerade mal 3 Std. für Deutschland langen.
Kommentar ansehen
27.03.2016 20:25 Uhr von Wildcard61
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Australien hat es mit Myxomatose versucht, ökologische Katastrophe. Die Karnickel sind inzwischen Immun, andere Tiere nicht. Infizierte Tiere sehen aus wie Özil.
Kommentar ansehen
27.03.2016 21:55 Uhr von atze.friedrich
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon der erste Kommentator sagte, handelt es sich um Kaninchen und nicht um Hasen.
In Deutschland sind Feldhasen mittlerweile vielerorts recht selten ( stehen auf der roten Liste) während es Kanichen überall in Massen gibt, häufig sind sie gar eine Plage.
Kommentar ansehen
28.03.2016 10:05 Uhr von Infidel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Professionelle Jäger die auf Kaninchen jagt gehen, so was kann echt nur in Deutschland gefordert werden. In 95% der Länder außerhalb Deutschlands ist Jagen Hobby und auf Kaninchen Jagd kann man mit einem besseren Luftgewehr gehen, wer sich über denn Todeskampf der Kaninchen aufregt sollte vorderen das nur mit Großem Kaliber geschossen wird, 50 mm und da ist nichts mit Todeskampf, aber auch nichts mit Hasenbraten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?