27.03.16 16:09 Uhr
 269
 

Irak: IS-Anschlag während Fußballspiel - mindestens 41 Tote

Bei der Siegerehrung nach einem Fußballspiel im Irak hat sich ein Selbstmordattentäter des IS in die Luft gesprengt. Dabei starben mindestens 41 Menschen. 17 Tote waren Jungs im Alter von zehn bis 16 Jahren.

Bei dem Anschlag in Asriya, 40 Kilometer südlich von Bagdad, wurden 100 weitere Personen verletzt. Der IS hat den Anschlag inzwischen eingestanden.

Unter den Toten befinden sich unter anderem Major Ahmed Shaker, sowie einer seiner Bodyguards und fünf weitere Sicherheitskräfte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, IS, Terroranschlag, Fußballspiel, Preisverleihung, Tote
Quelle: news.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angriffe auf Politiker steigen an: Fast die Hälfte der Taten aus dem rechten Lager
Kein Interesse an Drogen - Junge Männer verprügelt
Myanmar: Tourist verhaftet, weil er buddhistische Mönche beim Gebet störte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2016 16:25 Uhr von Borgir
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Feige Bastarde.
Kommentar ansehen
27.03.2016 16:35 Uhr von _DaDone_
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Merkel legt sicher wieder eine Gedenkminute ein und schaut blöd.
Kommentar ansehen
27.03.2016 16:36 Uhr von Borgir
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@Tumult

so hirngewaschen und aberwitzig in seinem angeblichen Glauben verwachsen würdest du das auch machen. Warum töten diese Unmenschen Kinder. Das ist weder mutig, noch ehrenhaft noch Glaubenskonform. Das ist nur Konform mit den Fotzelreden, die Leute wie al-Baghdadi von sich geben. Im Hinterzimmer seines Rednerpultes in Rakka geht er wahrscheinlich mit Kindern ins Bett und labt sich im Schweinefleisch und der Kohle, die er von den Saudis und den USA bekommen hat.
Kommentar ansehen
27.03.2016 20:20 Uhr von Borgir
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Tumult
was ist mit dir los?
Kommentar ansehen
27.03.2016 20:52 Uhr von Barzani
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Tumult, was ist verkehrt bei dir? Du hast unter einer News über ein Massaker nichts besseres zu tun als rumzutrollen?

Die Menschen im Irak haben den Frieden verdient und haben am wenigsten mit den Intrigen in ihrem Land zu tun, die sowieso immer über ihre Köpfe hinweg geschehen. Dieses Fußballspiel war ein Zeichen von Normalität in einem von Krieg gebeutelten Land.
Das war kein Angriff auf irgendwelche Iraker, das war ein Angriff gegen die Menschheit. Wer ein Anschlag auf eine Sportveranstaltung voller Kinder verübt, würde das auch hier und auch sonstwo machen. Genau so wie wir in Paris, Brüssel und Ankara gegen den Terror sind, müssen wir das auch in Bagdad sein.
Kommentar ansehen
27.03.2016 21:17 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Anschlag hat schon vor zwei Tagen stattgefunden, gibt auch mehrere Artikel vom passenden Tag, sehr bedauerlich das dazu hier erst heute eine News darüber erscheint? Naja, aber lieber spät als gar nicht.

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
27.03.2016 21:17 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Anschlag hat schon vor zwei Tagen stattgefunden, gibt auch mehrere Artikel vom passenden Tag, sehr bedauerlich das dazu hier erst heute eine News darüber erscheint? Naja, aber lieber spät als gar nicht.

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
28.03.2016 01:19 Uhr von Justus5
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
IS-Bastarde - es fehlen die Worte.... :(

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltraumteleskop Hubble erspäht Wasserfontänen auf Jupitermond Europa
"Monty Python"-Star hat Demenz - Terry Jones wird verlernen zu sprechen
Boxen: "Fight des Jahres" Klitschko gegen Fury erneut abgesagt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?