27.03.16 14:23 Uhr
 6.491
 

Sexuelle Belästigung im Zug: Einige Männer machen sich über Hashtag lustig

Unter dem Hashtag #imzugpassiert von Anna Lena Bankel werden Erlebnisse in der Bahn veröffentlicht. Dazu gehören von Männern schamlos praktizierte Onanie, der Körperkontakt mit Frotteuren und Gespräche über imaginäre Vergewaltigungen von Mitfahrerinnen.

Damit machen die Frauen auf die Einführung von Frauenabteilen in der mitteldeutschen Regionalbahn aufmerksam. Neben solidarischen Reaktionen einiger Männer gibt es auch viel Spott. Der Nutzer SWAGner schrieb beispielsweise: "Bier bestellt, Bier bekommen. Ich schwöre es so krass! #imzugpassiert"

Attila Çamdeviren konterte: "Sitze grad im Zug Richtung Berlin als ein gigantischer Affe einen Waggon abreißt und die Menschen frisst.#imzugpassiert".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wunder16
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Twitter, Zug, Belästigung, Sexuelle Belästigung, Hashtag
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2016 15:57 Uhr von writinggaile
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Was für eine Schmutz-Meldung!
Sie brachte weder etwas Positives noch ein Ergebnis! Welches?
Kommentar ansehen
27.03.2016 17:10 Uhr von Garstl
 
+2 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.03.2016 17:43 Uhr von Indalagos
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Irgendwie sitze ich immer in Zügen wo nichts dergleichen los ist... schon seltsam...

Vielleicht fahre ich auch zu den falschen Uhrzeiten mit der Bahn... ich sollte mal nach Mitternacht damit fahren vielleicht ist dann mehr los #imzugistnixlos
Kommentar ansehen
27.03.2016 19:49 Uhr von Warpilein2
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Indalagos
Bin letztens 600Km mit verschiedenen zügen nachts (freitag auf samstag) gefahren selbst nach 12 uhr war sowas nicht zu bemerken
Kommentar ansehen
27.03.2016 20:31 Uhr von Gothminister
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Leute, bei 30000 Personenzügen täglich in Deutschland unterwegs wäre es geradezu katastrophal, wenn für jeden was #imzugpassiert.
Kommentar ansehen
27.03.2016 21:35 Uhr von Warpilein2
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Gothminister
Naja wenn es so schlimm ist das wir neben 1. und 2. Klasse noch Frauenklasse brauchen dann ist es Katastrophal,
Kommentar ansehen
28.03.2016 01:15 Uhr von Justus5
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Frauenabteile schaden unserer Gesellschaft.
Weg damit.
Stattdessen brauchen wir couragierte Männer, die bei solchen Vorfällen eingreifen und beistehen.
Kommentar ansehen
28.03.2016 10:34 Uhr von hochwasserpeter
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es nun auch ein Freuenabteil geben sollte,
dauert es nicht lange un es gibt auch einen Gebetswagen der Drehbar immer richtung Mekka zeigt.
Natürlich noch ein Abgesperter Bereicht für Muslime damit diese nicht neber den Dreckigen Christen sitzen müssen.

Ist ja sonst Diskriminierend und Rassistisch nur die Frauen zu berücksichtigen.
Kommentar ansehen
28.03.2016 10:39 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Justus5

Stimmt, wie Frauenparkplätze im Parkhaus.

Die sind schön groß und beleuchtet und wir Männer müßen im dunkeln 5mm neben Betonfeilern einparken.

Ich bin doch keine Fledermaus.....

:)

ps.: Wie oft aber werden genau diese couragierten verteidiger vom Angreifer schwer verletzt oder sogar getötet.

http://www.merkur.de/...

http://www.focus.de/...

Es wird einem nicht einfach gemacht couragiert zu sein....

[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
28.03.2016 11:11 Uhr von Neu555
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Müssen Familien dann getrennt sitzen? Wo dürfen die Kinder sitzen? Oder dürfen heterofamilien als überholte Lebensform gar nicht bahn fahren?
Kommentar ansehen
28.03.2016 11:23 Uhr von Peridecor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Willkommensklatscherinnen,
die Männer machen sich nicht über den Hashtag lustig, sondern darüber, daß die ganzen Tussis mit ihren Geschichten plötzlich aus dem Keller kommen nachdem die muslimisch korrekte Geschlechtertrennung um sich greift.

Das erinnert stark an die "Frauen" die unmittelbar nach der Schande von Köln auch deutschen Männern das rudelunterstützte Ausrauben und Vergewaltigen als normal unterstellen wollten.

Vielleicht sollten mal die Männer einen Hashtag öffnen und schildern wie sie falschbeschuldigt wurden wegen sexueller Vergehen, und was für lachhafte Strafen die Weiber dafür bekamen, wenn überhaupt.
Kommentar ansehen
28.03.2016 11:34 Uhr von Kaputt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Anna Lena Bankel"

Mit dem Namen hat die als Kind bestimmt auch gut auf die Fresse gekriegt.
Kommentar ansehen
28.03.2016 11:56 Uhr von Retrobyte
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte dann gerne ein "Nicht-gewaltbereite-Männer"Abteil im Zug haben.

Ach wie, das gibt´s nicht?
Ich bekomm´ also keine Extrawurst und muss mir die lauten, pöbelnden, teilweise in aller herrgottsfrühe angetrunkenen, mit Müll um sich schmeißenden Vertreter meines Geschlechts ertragen?

Das ist aber fair!
Kommentar ansehen
28.03.2016 12:06 Uhr von aaback
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Intercity sieht man eher selten Exemplare aus der Gattung Belästiger. Ist denen wohl zu teuer. In Regionalzügen habe ich aber schon öfter glühende Augen gesehen, die auf junge Mädchen starren. Aber mehr auch nicht.
Kommentar ansehen
01.04.2016 23:16 Uhr von Yukon2000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Den Kommentar mit "Wo sitzen dann Familien" finde ich sehr gut.
Nicht zu vergessen, das ja kein EXTRA-Wagen angehängt wird, sondern ein Abteil aus den bisher bestehenden Abteilen hergenommen wird. Da sitzen dann ganz bequem drei Frauen im ansonsten leeren Frauen-Abteil... während die Männer (sowie Familien, männliche Kinder, und nicht ängstliche Frauen) zusammengepfercht aneinandergedrängt befördert werden.

Ist die Zugfahrt dann wenigstens billiger ?
Oder zahlen die angsterfüllten Frauen für ihren Platz im Frauenabteil mehr als die anderen ?

(Achtung ! Dieser Kommentar enthält Sarkasmus)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?