27.03.16 11:34 Uhr
 157
 

Syrien: Regierungstruppen vertreiben Islamischen Staat (IS) aus Palmyra

Syrische Regierungstruppen haben nach Militärangaben die antike Oasenstadt Palmyra vollständig vom Islamischen Staat (IS) zurückerobert.

Die Terrormiliz hatte die Stadt im Mai 2015 unter Kontrolle gebracht und danach mehrere antike Bauwerke zerstört. Palmyra zählt zu den historischen Stätten im Nahen Osten und zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Anfang März startete die syrische Armee mit Unterstützung der russischen Luftwaffe eine Offensive zur Rückeroberung der Stadt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, Staat, IS, Palmyra
Quelle: heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Schauspieler Gene Wilder ist tot
Türkei: Erdogan hilft mit türkischem Einmarsch in Syrien dem IS
Bayern: Mann lässt sich für irrsinnige Mutprobe von Zug überrollen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2016 12:43 Uhr von hochwasserpeter
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Klasse, dann können die Flüchtlinge ja wieder Heimkehren.
Asyl ist ja nur eine Temporäre zuflucht.

Somit können ja 2017 alle wieder nachhause gehen.
Bei wiederaufbau können sie ja selber Helfen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grüne gegen Steuersenkungen in Deutschland
Millionen Kinder in Deutschland sind zu arm für Urlaub
USA: Schauspieler Gene Wilder ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?