26.03.16 19:39 Uhr
 839
 

Wien: Frau liest IS-Botschaft auf Handy - Flugzeug startet drei Stunden später

In Wien konnte ein Flugzeug erst mit einer dreistündigen Verspätung starten, weil eine Frau eine vermeintliche Nachricht mit Bezug zum "Islamischen Staat" auf dem Handy ihres Nachbarn gelesen haben will.

Daraufhin verständigte die Frau die Bord-Crew. Sicherheitsleute durchsuchten den Airbus A310 und das Gepäck der Passagiere wurde nochmals gescannt. Hierbei wurde nichts Verdächtiges gefunden.

Der verdächtige Mann und die hinweisgebende Frau mussten das Flugzeug verlassen und wurden von der örtlichen Polizei bezüglich des Vorfalls befragt. Bislang wertet die Polizei das Handy des vermeintlichen "IS"-Schreibers aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Handy, Flugzeug, Wien, Botschaft, IS
Quelle: tt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorfer Flughafen: Zwei Männer mit 1,2 Millionen Euro in bar geschnappt
Wegen Tatverdachts Festgenommener bestreitet Attentat auf Borussia Dortmund
Rätselhafter Fall: Als Flüchtling getarnter Bundeswehrsoldat lernte Arabisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen