26.03.16 19:33 Uhr
 2.372
 

Erdogan gegenüber Diplomaten: "Dies ist nicht Ihr Land, dies ist die Türkei"

Weil Diplomaten anderer Länder bei dem Prozess gegen zwei türkische Journalisten der Zeitung "Cumhuriyet" im Gerichtssaal anwesend waren, reagierte der türkische Präsident mit einem Wutanfall.

Wörtlich sagte Erdogan mit Bezug auf die ausländischen Diplomaten: "Dies ist nicht Ihr Land, dies ist die Türkei." Die Rede wurde im türkischen Fernsehen live übertragen.

Der Prozess gegen die zwei Journalisten, die sich wegen Spionage und Verrat von Staatsgeheimnissen verantworten müssen, wird im April unter Ausschluss der Öffentlichkeit fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Türkei, Land, Erdogan
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2016 19:59 Uhr von Humpelstilzchen
 
+15 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn ich manchmal die Augen schließe, dann ehe ich einen riesigen Arsch!
Einen riesigen Arsch mit Ohren!
Kommentar ansehen
26.03.2016 20:05 Uhr von CrowsClaw
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Der Wannabee-Diktator Erdogan muss wohl noch lernen das bei einem Prozess mit internationalem Interesse durchaus auch Diplomaten diesen verfolgen. sogar unmittelbar vor Ort,

Bezeichnend das allein die Anwesenheit ausreichte um einen Wutanfall auszulösen.

"Dies ist nicht Ihr Land, dies ist die Türkei."

Das wirft die Frage auf, ob Erdogan der Ansicht ist, dass für diese Menschen (Diplomaten und Co.) keine Rechte mehr gelten.

[ nachträglich editiert von CrowsClaw ]
Kommentar ansehen
26.03.2016 20:17 Uhr von kuno14
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
wenn der religionsführer spricht haben halt alle anderen götter die fresse zu halten.........
Kommentar ansehen
26.03.2016 20:21 Uhr von Emmerle
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Hmm da stellt sich mir die Frage: Entspricht das verhalten bzw diese Äusserung auch noch Europäischen werten ..... soviel zum Thema Türkei und EU ....


€dir: teil der Rechtschreibung korrigiert...

[ nachträglich editiert von Emmerle ]
Kommentar ansehen
26.03.2016 20:29 Uhr von NurausVerzweiflung
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Emmerle
Natürlich entspricht es europäischen Werten. Frage unsere Kanzlerin und die EU-Abgeordneten.
Kommentar ansehen
26.03.2016 20:34 Uhr von kspott
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Erdogan ist doch ein guter Mensch, denke ich. Sogar die Mutti und ihre Europäischen Kollegen kriechen ihn doch in das Arschi, egal wie viele Unschuldige er verurteilen oder ermorden lässt.

Stellt sich ja schon fast die Frage, wer ist das größere Üben. Erdogan oder der von ihnern unterstützte IS.

[ nachträglich editiert von kspott ]
Kommentar ansehen
26.03.2016 20:36 Uhr von Luckypuke
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Was er damit meint ist, dass Europa nicht in die Türkei kommen soll, sondern die Türkei nach Europa.

Die Haltung jedenfalls ist nachvollziehbar, das würde man sich von deutschen Politikern auch mal wünschen...
Kommentar ansehen
26.03.2016 20:49 Uhr von Emmerle
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
hmm,wenn ich Die Fragen würde, kommt sicher nur ein "Wird schon alles gut" oder so ähnlich kommen ...

Getreu dem Motto : schenkt uns Dummheit ,kein Niveau...

(Mittlerweile fang ich an Gutmenschen und Moralapostel zu hassen)
Kommentar ansehen
26.03.2016 21:01 Uhr von Emmerle
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Luckypuke

Die Haltung jedenfalls ist nachvollziehbar, das würde man sich von deutschen Politikern auch mal wünschen...


Von denen würde ich mir eine Eigene Meinung und Rückrat wünschen und nicht die Marionettenfähden an den Gelenken und dem Pfeil im Hirn !
Kommentar ansehen
26.03.2016 21:14 Uhr von Emmerle
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ BastB
"Als Nationalist/Faschist muss man so auftreten. "

Falls du mich meinen solltest, falsch Patriotist !

Ich liebe Deutschland, und ich kämpfe für Deutschland ! (Patriotist)

Denn ich ich halte "Deutsche" nicht für die über alles stehende Rasse ( Nationalist)

Faschist ! Ja klar ich will das derzeite Regime ändern ! weil ich damit unzufrieden bin ..

Meinungsfreiheit/Demokratie läßt grüßen eh du mich in eine Ecke drängen willst...

( wurmt mich garnicht, die Rassisten/Nazi Keule ist zekloppt und ihr bestätigt damit nur eure Argumentenlosigkeit.

[ nachträglich editiert von Emmerle ]
Kommentar ansehen
26.03.2016 21:51 Uhr von Emmerle
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
ok,dann sorry für das mißverstädniss :)

€dit, würd mich ja mal interessieren wer mir minus gegeben hat :)

[ nachträglich editiert von Emmerle ]
Kommentar ansehen
26.03.2016 22:06 Uhr von BorisNemzow
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"Atatürk" war ein sehr guter Staatsmann,
ein wenig zu viel gesoffen,
ein wenig zu viel am Stück geredet,
ein wenig zu gutmütig.

Hätte Erdogan nur ein Bruchteil seiner Eigenschaften,
wäre sein Land in der EU willkommen!
Kommentar ansehen
26.03.2016 22:10 Uhr von alaskapop
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
was will er eigentlich? will zur eu und ist eigentlich ein kleiner h.tler.
Kommentar ansehen
26.03.2016 22:20 Uhr von Gothminister
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Worte sollte man dem Heuchler bei der nächsten Großveranstaltung in Deutschland um die Ohren hauen!
Kommentar ansehen
26.03.2016 23:55 Uhr von Skarsnik
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, immer noch besser als ´das ist nicht die türkei, das ist das is-kalifat 2.0" :)
Wie man dieses hampelmann überhaupt noch ernst nehmen kann, wenn er seine fresse auf macht. Hoffentlich wird die visafreiheit nicht in kraft gesetzt. Wir brauchen nicht zehntausende drogendealer, vergewaltiger und sonstige vollzeitkriminelle, die nach belieben zu uns kommen und Erdogans neuen islamismus mitbringen.
Kommentar ansehen
26.03.2016 23:58 Uhr von Maestro
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Lieber Erdogan und hier ist nicht Türkei sondern Deutschland oder Europa also nimm deine Familien hier bitte wieder zurück wo sie hingehören in Türkei
Kommentar ansehen
27.03.2016 00:28 Uhr von ElChefo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Aussagen kann man sich ja mal für den nächsten Wahlkampf seiner Majestät, dem Sultan merken. Oh. Wahlkampf. Da war ja was.
Kommentar ansehen
27.03.2016 00:56 Uhr von BorisNemzow
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Atatürk – Erdogans großes Vor- und Feindbild
http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
27.03.2016 00:59 Uhr von Truth_Hurts
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
dagegen klingt der ach so böse Orban ja fast ein SPDler.
Kommentar ansehen
27.03.2016 11:00 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Versteh den Sultan Erdowahn nicht. Die hätte er doch elegant als "personae non gratae" ohne Begründung elegant loswerden können. So hat er sich nur bloßgestellt.
Kommentar ansehen
27.03.2016 12:42 Uhr von hanfwodka
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
dies zeigt doch nur, das die türkei auf keinen fall in die eu darf.
Kommentar ansehen
27.03.2016 12:49 Uhr von anonymous2015
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
erdogan und familie gehören standrechtlich erscho__en...er ist kein menschlich denkder...er ist er ein tier.

die türkei sind genauso als feind zu sehen wie islamischer staat oder JEDER andere terrorist.

die türkei sind desweitren aus nato und un zu werfen.

aber mutti merkel findet ja sowas toll....und schenkt ihn auch noch unsere steuern.

für mich ist die eu/deutschland also auch nicht demokratisch...genausowenig wie die türkei...alles nur noch asipack..was sich politiker nennt.

[ nachträglich editiert von anonymous2015 ]
Kommentar ansehen
27.03.2016 13:09 Uhr von 2hawiko
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nationalstolz. Ist Deutschland noch "UNSER LAND" ???
Kommentar ansehen
27.03.2016 15:12 Uhr von sezginb
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Dank der Frau Merkel, kommt die Türkei in die EU !!! , weil der Erdogan diese Situation mit den Flüchtlingen schamlos ausnützt , und die Frau Merkel sich erpressen lässt!
Kommentar ansehen
27.03.2016 16:15 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ 2hawiko

Ist es denn dein Land?
Oder gehört es den Banken, den Monopolisten und den Wirtschaftsbossen?
Wieweit ist denn die "Prokopfverschuldung", bzw. wieweit sind denn deine Kinder schon verschuldet, wenn du welche haben solltest?
Hast du Eigentum?
Wenn ja, wie lange denn noch, bis sie dir den Stuhl unter dem Arsch wegziehen!?

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?