26.03.16 13:40 Uhr
 100
 

Koblenz: Brand in Tiefgarage

In der Nacht zum gestrigen Karfreitag kurz vor 2:00 Uhr kam es in einer Tiefgarage in Koblenz zu einem Brand.

Dabei wurden sieben Autos völlig zerstört, 24 Wagen wurden schwer beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt.

Die Polizei schließt Brandstiftung als Brandursache nicht aus, Zeugen wollen mehrere Jugendliche zum fraglichen Zeitpunkt in der Nähe beobachtet haben, einer von ihnen soll mit einem roten T-Shirt bekleidet gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Koblenz, Tiefgarage
Quelle: swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2016 08:49 Uhr von Jalapeno.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rotes T-Shirt..

Chinese !?
Kommunist (mit Hammer und Sichel) !?

oder mit Weißem Punkt und einem Kreuz welches so seine Haken hat !?

Axtenzeichen XYZ:

Rotes T-Shirt gesucht..

"Wer kennt dieses Rote T-Shirt, oder kennt jemand, der einen kennt, der ein Rotes T-Shirt kennt. " ?

Die Parkhauspolizei hat eine Belohnung von 2 Roten Sweat-Shirts ausgelobt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?