26.03.16 08:16 Uhr
 2.426
 

"Harry Potter"-Autorin Joanne K. Rowling veröffentlicht Absagen von Verlagen

Joanne K. Rowling ist eine der erfolgreichsten Autorinnen und landete mit ihrer "Harry Potter"-Reihe einen Welterfolg.

Doch bevor sie mit ihren Ideen bei einem Verlag unterkam, schneiten nur Absagen herein, die sie nun veröffentlicht, um Nachwuchsautoren zu zeigen, niemals aufzugeben.

"Mit Bedauern sind wir zu der Entscheidung gekommen, dass wir Ihr Buch nicht mit kommerziellem Erfolg veröffentlichten können", schrieb das Verlagshaus Constable & Robinson zum Beispiel zu ihrem Krimi unter dem Pseudonym Robert Galbraith. Dieser Verlag hatte auch "Harry Potter" abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment / Prominente
Schlagworte: Harry Potter, Verlag, Ablehnung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2016 08:36 Uhr von tsunami13
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Das haben die Toten Hosen bei Ihrer letzten Jubiläums CD gemacht und den Brief als Inlay veröffenlicht. Stand irgend was wie: Leider sehen wir in Ihrer Musik keine Zukunft und die Interessenten/ans dürften gering sein...
Kommentar ansehen
26.03.2016 09:48 Uhr von TiborTother
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Tote Hosen waren, sind und bleiben cool. http://www.lvz.de/...
Kommentar ansehen
26.03.2016 09:59 Uhr von flipperoffline
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
26.03.2016 08:36 Uhr von tsunami13

hat sich ja auch bestätigt
Kommentar ansehen
26.03.2016 10:36 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Naja wenn es um das geht, müsste jeder Verlag jedes Buch herausbringen, weil man nie in die Glaskugel schauen kann, wie es bei den Lesern ankommen wird.

Im Prinzip sitzten da ein paar Menschen die drübersehen und zufällig trifft es deren Geschmack nicht.


Ist doch wie bei Politikern. Eine Hand voll Leute bestimmt über Millionen und diese können nichts mehr machen :-)
Kommentar ansehen
26.03.2016 14:20 Uhr von Indalagos
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und woran liegt das?

Weil ein einzelner entscheidet, was Millionen angeblich lesen wollen...

Ist genau wie mit George Lucas, den sie ausgelacht haben als er sich damals die Merchandising Rechte zu Star Wars gesichert hat..
Kommentar ansehen
26.03.2016 14:23 Uhr von telemi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenn da ein paar Verlage, die sich JETZT IN DEN A**** beißen^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?