25.03.16 17:28 Uhr
 3.871
 

Bautzen: Heim für 300 Asylbewerber abgebrannt - Landkreis kündigt Mietvertrag

Im Hotel "Husarenhof" in Bautzen sollten noch im März 300 Flüchtlinge einziehen. Durch einen vorsätzlich gelegten Brand mussten die Pläne jedoch geändert werden und jetzt kommt plötzlich das Aus für das geplante Flüchtlingsheim.

Erst sollten deutlich weniger Asylbewerber in die unbeschädigten Teile des Hotels einziehen. Doch jetzt haben Prüfungen ergeben, dass eine Teilnutzung nicht wirtschaftlich ist. Deshalb hat der Landkreis dem Eigentümer des "Husarenhofs" gekündigt.

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat die Brandstifter als unmenschliche Verbrecher bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wunder16
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: 300, Asylbewerber, Heim, Landkreis, Bautzen, Mietvertrag
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2016 17:33 Uhr von G-H-Gerger
 
+10 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:55 Uhr von derlausitzer
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
@Hetzer,
"Bei der Mentalität in diesem Landstrich nicht ausgeschlossen."
Was für eine Mentalität denn?
Kommentare auf Amöbenniveau sind auch hier net sonderlich gefragt.
Wie jetzt bekannt wurde, wurden seit November 2015 keine weiteren Asylheime mehr benötigt.
Wo ist dann wohl das Motiv für die Brandstiftung (das ist übrigens das Einzige, was bis jetzt erwiesen ist) zu suchen.
Vieleicht stammt der Eigentümer dieses Hotels aus der Stadt des G-H-Gerger, mit dieser Mentalität? Ich weiß es nicht - es würde aber viel erklären.
Kommentar ansehen
25.03.2016 18:00 Uhr von keineahnung13
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Ich wohne ja 50km von Bautzen entfernt^^ die müssen es mit ihren Flüchtlingen echt schlecht getroffen haben...
Sani muss mit Polizeieskorte ins Asylantenheim, weil sonst Gefahr besteht, das die nimmer lebend raus kommen...
Dann wird dort in Supermärkten ins Gemüse gespuckt... Die Verbrecher unter den Flüchtlingen kommen nicht mal in den Knast, von Abschiebung will man da ja nicht erst anfangen...

Mich wundert das nicht, das Bautzen so gegen Flüchtlinge ist, was man da so alles hört...

Hier 50km weiter im Osten, scheinen mit unseren wohl Glück gehabt zu haben. Habe echt noch nix schlimmes mitbekommen. Gut manche Gestalten kommen mir zwar ne Geheuer vor, aber wie gesagt bei uns noch nix passiert.

Also wie gesagt, was in Bautzen abgeht wundert mich auch ne das die sich freuen, wenn die Bude gebrannt hat.
Kommentar ansehen
25.03.2016 18:33 Uhr von KungFury
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 18:54 Uhr von trollverramscher
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 19:06 Uhr von derlausitzer
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@KungFury,
schreib nicht solch einen Unsinn!
Oder informier dich mal ideologiefrei.
Weißt du, wann der Brand ausgebrochen ist und um welche Uhrzeit die Feuerwehr vor Ort war?
Auf dem MDR gab es gaaaanz kurzzeitig mal ein Interview mit Anwohnern.
Komischerweise sprachen die ganz anders als die sonstigen Medien.
Also: Nicht hetzen, sachlich kommentieren!
Kommentar ansehen
25.03.2016 19:25 Uhr von Borgir
 
+1 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 19:26 Uhr von flipperoffline
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
40.798 (31. Dez. 2009) Einwohnerzahl Bautzen

"Der Bürgermeister von Bautzen und Hunderte Einwohner setzen ein Zeichen gegen Rechte"

Da hat der BM aber nicht wirklich viel Rückhalt in der Bevölkerung bei seiner Heuchelei. Sollte er mal drüber nachdenken ob er noch die richtige Meinung vertritt
Kommentar ansehen
25.03.2016 20:46 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 22:02 Uhr von Beobachter15
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber
So ein Land haben wir doch schon, wo anders denkende erschossen werden, nennt sich Nordkorea. Wandere doch dahin aus, nur so als Tipp.
Kommentar ansehen
26.03.2016 00:58 Uhr von ElChefo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Immobilie wird angemietet -> Immobilie wird angezündet -> Immobilie wird saniert.
Da die Brandstifter wohl kaum etwas beisteuern können, fällt die Sanierung wohl dem Staat zu Lasten.

Danke, liebe besorgte Brandstifter, das ihr das Land und die Bürger, die ihr ja so lieb habt und vor diesen "Invasoren" beschützen wollt, mit euren Straftaten belastet.
Kommentar ansehen
26.03.2016 07:47 Uhr von flipperoffline
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ 26.03.2016 00:58 Uhr von ElChefo

auch wenn ich die Tat verurteile, ist die sanierung auf Staatskosten immer noch günstiger wie die unterbringung der Flüchtlinge.
Kommentar ansehen
26.03.2016 12:33 Uhr von tutnix
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB

die stadt freut sich bestimmt über die jetzt anfallende mehrarbeit inklusive extrakosten, die man jetzt berappen muss.
Kommentar ansehen
26.03.2016 13:30 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
flipperonline

Was natürlich kurzsichtiger Unsinn ist.
Die Flüchtlinge werden sowieso irgendwo untergebracht, der Kostenfaktor ist DA. Die Sanierung wird ebenfalls stattfinden. Das ist kein Tauschgeschäft.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?