25.03.16 16:49 Uhr
 309
 

Wrestling/WWE: Sting weist Karriereende als nicht zutreffend zurück

Das Klatschportal "TMZ" hat vor kurzem das Karriereende von Sting bekannt gegeben. Die Verkündung dazu sollte bei der Aufnahme in die Hall-of-Fame erfolgen.

Der Stinger hat dies nun zurück gewiesen. "Das ist wieder eines dieser Gerüchte was herum geistert. TMZ hat das verkündet, aber ich habe weiterhin einen Traum und dieser ist noch nicht tot.", so der 57-Jährige gegenüber "IGN".

Bei Wrestlemania 32 war ein Match zwischen Sting und dem Undertaker geplant. Der Stinger musste dieses Aufeinandertreffen wegen einer Verletzung absagen. So kommt es nun bei der Großveranstaltung zu einem Aufeinandertreffen zwischen dem Sensenmann und Shane McMahon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Sport
Schlagworte: zurück, Karriereende, Wrestling, WWE, Sting
Quelle: heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Fußball: Hansa-Rostock-Anhänger bewerfen Jena-Fans mit toten Fischen
Fußball: Siegloser FC Köln trainiert nun mit bohnenförmigen Bällen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2016 17:26 Uhr von Lommels
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Er kann jetzt sagen was er will, bei seiner Aufnahme in die HoF wird er trotzdem sein Rücktritt erklären! Er hat ja angeblich die selbe Verletzung wie Edge damals, und mit fast 60 Jahren kann man auch langsam mal aufhören!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?