25.03.16 16:40 Uhr
 3.414
 

Von Schule gekündigtem Bäcker droht jetzt Insolvenz

Dem von einer Schule in Dormagen wegen angeblichen rassistischen Posts auf Facebook gekündigtem Bäcker droht nun die Insolvenz. Er hätte nach der Schule noch andere Kunden verloren, so der Bäcker.

"Ich habe einige Sachen geschrieben, die vielleicht etwas zu emotional waren", so der Bäcker, der auch eine Zahnarztpraxis führt.

Vor allen Dingen sorge sich der Mann nun um seine Mitarbeiter, die bei einer Insolvenz ohne Arbeitsplatz dastünden und eigentlich nichts dafür könnten.


WebReporter: slick180
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Update, Schule, Bäcker, Insolvenz
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mark Zuckerberg sichert sich die Kontrolle - Aktien ohne Stimmrecht eingeführt
USA: 17-Jährige wird gefeuert, weil sie gleiche Bezahlung wie Kollege wollte
Nach Brexit: Pfund so niedrig wie seit 1985 nicht mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2016 16:40 Uhr von slick180
 
+16 | -102
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 16:48 Uhr von a.maier
 
+90 | -13
 
ANZEIGEN
@ slick180 erkläre den Unterschied zwischen Hetzen und Meinungsfreiheit. Ist hetzen immer die Meinung die du nicht vertrittst?
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:01 Uhr von Seppus22
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit heisst im groben nur soviel, dass du für deine Äusserungen nicht politisch verfolgt werden kannst/ darfst. Keiner muss sich das Gesülze eines anderem anhören, Gutheißen oder die Klappe halten.
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:12 Uhr von elcrotel
 
+4 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:30 Uhr von slick180
 
+2 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:34 Uhr von slick180
 
+3 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:37 Uhr von elcrotel
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:39 Uhr von hochwasserpeter
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit heisst hier wer etwas Schreibt, was nicht ins Weltbild der Realitätsverweigerer passt ist Automatisch ein Nazi und muss dafür Bestraft werden.

Im gegenzug können andere Öffentlich die Abschaffung Deutschlands Fordern ohne das es Hetze ist.

Als Deutscher muss man sich in dieser Schweren zeit seiner Freiheiten Berauben lassen und alles so hinnehmen wie es andere wollen.

Demokratie ist das nicht.

GreatApollon hat vollkommen recht, diejenigen die sich als Große Helfer aufspielen hantieren Großzügig mit Fremden geld und wenn der Letzte Depp keinen bock mehr hat sich ausnehmen zu lassen,
merken die Linken und Grünen erstmal das sie den Mop vergrault haben.
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:46 Uhr von Barzani
 
+7 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:58 Uhr von slick180
 
+2 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:59 Uhr von murmet
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 18:00 Uhr von derlausitzer
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
...sollte bevor man irgendwas postet das hirn einschalten."
Vor allem sollte man nie was von anderen fordern, was man selbst nicht bewerkstelligt.
Kommentar ansehen
25.03.2016 18:05 Uhr von atze.friedrich
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
Die News wurde von slick180 falsch wiedergegeben !
Der Mann hat auch noch eine Tierarztparxis und keine Zahnarztpraxis wie slick schreibt !
Slich wie immer, oberflächlisch und hetzerisch gegenüber der AfD und Menschen anderer Meinung.
Kommentar ansehen
25.03.2016 18:09 Uhr von steffi78
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@elcrotel:
Also ich hab mir sei es per pm oder uach direkt in den news kommtentaren schon mehrfach anhöhen müssen ich sei rechts, afd wählerin, nazi usw usw usw und das weil ich eben genau das von dir genannte schrieb, wohl das ich von kriminellen flüchtlingen sprach die hier kapitalverbrechen sowie sexualdelikte begehen.

Wo du recht hast ist das "alle flüchtlinge sind kriminelle" wohl eher als hetze zu werten ist, allerdings sollte dann ebenso auch "alle pegida anhänger sind nazis" oder "alle sachsen sind rechtsradikal" oder dergleichen als hetze gelten was es jedoch nicht tut.

Hetze lese ich hier auf shortnews primär in genau die andere richtung , nämlich nicht etwa gegen flüchtlinge sondern gegen leute die sich für abschiebungen von kriminellen und nicht asylberechtigten aussprechen .

Und hier in dem fall ist es doch verwunderlich das dieser bäcker ja scheinbar so verwerfliches geschrieben hat das die schule sich gezwungen sah umgehen da nichts mehr zu bestellen, aber zeitgleich es seitens polizei oder staatsschutz scheinbar kein interesse gibt diesen "nazi bäcker" zu belangen. Da kann das geschrieben ja zumindest nichts gewesen sein das reel als hetze oder rechtsradikales durchgehen würde.

Wobei es natürlich ganz klar eine super tolle aktion dieser achso tollen schule ist das man nicht etwa das gespräch mit einem lieferanten sucht und nachfragt (der betrieb scheint ja nciht so gross zu sein das das unmöglich wäre) , sondern direkt mal sich dafür auf die schulter klopft das man ja so toll , lieb und gegen rechts ist das man natürlich nur umgehend sich distanzieren konnte und nicht etwa nur das sondern auch noch direkt mal zur presse rennen musste das man auch ja alle möglichkeiten nutzt jemand anderen der ja je nachdem (habe bisher noch nichts gelesen was er geschrieben hat) nicht wirklich etwas schlimmes geschrieben hat öffentlich zu ruinieren.

Das zeigt mir persönlich nicht grade das viel gepredigte getue mit meinungsfreiheit, fairness oder dergleichen ,sondern zeigt vor allem eines, hinterhältigkeit, doppelmoral vom feinsten .
Kommentar ansehen
25.03.2016 18:33 Uhr von elcrotel
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 19:22 Uhr von Suffocatio
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Das geht euch doch einen Scheissdreck an was der Bäcker denkt und schreibt ihr Spinner.
Was nicht in euren linksversifften Kram passt wird platt gemacht.
Wie kann man nur so bekloppt sein.
Der Mann und seine Mitarbeiter sind euch scheissegal oder was?!
Krankes Volk!
Kommentar ansehen
25.03.2016 19:53 Uhr von writinggaile
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Also der "slicker" hat nun intensiv genügend Schmutz seines Denkens breitgetreten, wo er nur konnte.

Meint Ihr nicht, daß es nun reicht. Ich wüßte nicht, wie man so etwas noch kommentieren sollte. Als eben nur zu verurteilen.

Der Bäcker wird einst als mutiger aufrechter Bürger geehrt werden - im Gegensatz zu den vielen Speichelleckern um ihn herum. Diese sind allerdings natürlich in vehementen Minderheiten befindlich!

Was wird wohl dieser Denunzianten-Schülerin für ein Weg in ihr Leben bevorstehen? Mein Gott, wie häßlich!
Kommentar ansehen
25.03.2016 20:20 Uhr von Biblio
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 20:29 Uhr von blaupunkt123
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@ slick180 Für Leute wie dich benötigt man halt jetzt dann in jeder Stadt ein links-grünes Gutmenschen-Gender Kaufhaus mit 100 Prozent Bio Anteil...


Einfach nur noch krank wie diese Welt verdummt.
Kommentar ansehen
25.03.2016 22:26 Uhr von murmet
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 23:51 Uhr von flo-one
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
gesinnungsterror 2.0 erst sind es bäcker irgendwann alle...
Kommentar ansehen
26.03.2016 02:56 Uhr von fritz riemer
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ slik180
Du bist tatsaelich ein bischen(viel)durcheinader.
Kommentar ansehen
26.03.2016 03:17 Uhr von fritz riemer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wie kann man den Baecker nur helfen?
Kommentar ansehen
26.03.2016 09:53 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Vielleicht solltet ihr euch mal informieren was ein Denunziant ist, bevor ihr jemanden so betitelt."

Der Begriff kommt doch hin. Sie sahen was und meldeten das Gesehene und dann bekam der Bäcker "aufs Maul" ohne das man erstmal auf dem Bäcker zuging und nachhakte wie er das Geschriebene überhaupt meinte. Du sagst die Welt verdummt, da gebe ich dir recht, sonst wüssten die Leute das man Geschriebenes interpretieren kann wie man es mag und vor allem wenn man sich Sätze rauspickt und den Kontext nicht beachtet, selektive Interpretation damit das rauskommt was man möchte.

Diese Situation erinnert tatsächlich sehr stark an früher, unter Hitler und Honnecker sind auch Kinder melden gegangen was andere gesagt haben (sogar bei den eigenen Eltern) und diese Leute wurden dann abgeholt und wanderten ins Lager oder ins Gefängnis. Ist heute nicht mehr ganz so krass, heute wird nur deine Existenz zerstört.

"Weder wurde der Bäcker angezeigt, noch wurde zu einem Boykott aufgerufen. "

Das der Bäcker nicht angezeigt wurde zeigt das sich nicht um richtigen Rassismus handelt sondern die Meinung nicht mainstreamkonform war und zum Boykott wurde zwar nicht direkt aufgefordert aber indirekt schon in dem man den Bäcker anschwärzte wie böse er doch war.

Und zum Schluss frage ich dich, wo waren diese eifrigen Schüler als eine gewisse Frau von einer Stiftung sagte das der Osten zu weiß ist? Kurioserweise regte da sich keiner auf obwohl es sich bei dieser Aussage auch um Rassismus handelte. Von daher ist das Austicken des Bäckers verständlich.
Kommentar ansehen
26.03.2016 12:04 Uhr von writinggaile
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich ist diese völlig falsch und unmenschlich erzogene "Blockwart-Schülerin" eine echte Denunziantin! Was sonst?

In jedem Duden und jedem Fremdwörterbuch ist der Begriff eines niederen Menschen mit diesem Tun genau definiert!

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: "Game of Thrones" könnte eingestellt werden
In Rheinland-Pfalz wüteten schwere Unwetter
Fühlt sich Erdogan verfolgt?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?