25.03.16 14:58 Uhr
 361
 

Brandenburg: Flüchtling wegen Verdachts einer Verbindung zum IS festgenommen

Am Dienstag wurde der 19-jährige Syrer Shaas E. M. von der Polizei festgenommen. Der Asylbewerber steht unter dem Verdacht, sich dem Islamischen Staat angeschlossen zu haben.

Shaas E. M. soll sich bereits 2013 dem IS angeschlossen und bis mindestens Sommer 2015 für die Terrororganisation gekämpft haben. Von der Bundesanwaltschaft wurde am Mittwoch ein Haftbefehl erlassen.

Die Behörden in Potsdam ermittelten zunächst wegen des Verdachts zur Verabredung eines Verbrechens. Verbindungen zu den Attentätern von Paris und Brüssel soll der Mann nicht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastB
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Festnahme, Flüchtling, Brandenburg, IS
Quelle: rbb-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2016 15:09 Uhr von Denk-Mal
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieso ist der immer noch nicht auf freien Fuss?

In Haft kann der nix mit garnix und überhaupt nix machen.
Verdammt, wofür ist Maas Justizminister wenn solche Schlampereien passieren. Da muß sofort der Haftrichter beurlaubt werden. Seit Dienstag, das grenzt an Freiheitsberaubung.
Kommentar ansehen
25.03.2016 18:56 Uhr von Krambambulli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
einer Verbindungen?
Kommentar ansehen
25.03.2016 19:10 Uhr von alaskapop
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und die sind noch im land und kassieren vielleicht geld auch noch. solche arme asylanten. vielleicht können sie zu fuß auch noch in ihre heimat gehen, denn zu uns sind sie auch zu fuß gekommen.
Kommentar ansehen
25.03.2016 20:45 Uhr von diana44
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich sind viele Syrer der "Nährboden" für Terrororganisationen.
Ich zitiere zum x-ten Male Wikipedia:

"Etwa 74 Prozent der Bevölkerung(Syrien) sind sunnitische Muslime..."

Diese strenggläubigen Sunniten "boxen" sich durch halb Europa, weil sie hier die geringste Gegenwehr zu ihrer Idiologie erwarten!

Zitat:
"Die fünf Säulen des Islam – Bekenntnis, Gebet, Fasten, Almosen, Wallfahrt – gelten Sunniten als verbindlich, der Koran als unfehlbares Gotteswort, die Scharia als ewiges Gottesgesetz"

Die Medien klatschen also seit Monaten Beifall für die Sharia Befürworter.

Die sexuellen Übergriffe auf Frauen konnten noch verharmlost werden, aber erst nach den vielen Toten "darf" die Polizei ohne mediale Gegenwehr durchgreifen!

Man stelle sich das mal vor, Terrorverdacht, aber die Polizei muss sich die Schuhe ausziehen, um religiöse Gefühle...

http://www.focus.de/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?