25.03.16 09:06 Uhr
 6.508
 

Hebron: Video - Israelischer Soldat tötet hilflosen Attentäter durch Kopfschuss

In einem Video ist zu sehen, wie ein israelischer Soldat einen verletzt am Boden liegenden palästinensischen Attentäter durch einen gezielten Kopfschuss tötet. Der Attentäter hatte zusammen mit einem weiteren Kollegen einen anderen Soldaten vorher mit einem Messer angegriffen und verletzt.

Die israelische Menschenrechtsorganisation "Betselem" hat das Video veröffentlicht. Die israelischen Militärs verurteilen das Vorgehen des Soldaten und nennen es einen "schwerwiegenden Vorfall" und Verstoß gegen alle Werte der israelischen Armee.

Der Soldat wurde vom Dienst suspendiert und eine interne Untersuchung wurde eingeleitet.


WebReporter: Mushikosisisikawa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Video, Israel, Soldat, Attentäter, Kopfschuss
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

53 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2016 09:22 Uhr von Dschungelmann
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Ist doch ein Befehl von ganz oben...

Hilary Clinton bei ihrem letzten staatsbesuch inisrael..
https://m.youtube.com/...

Würde das ein deutsches regierungsoberhaupt von sich geben, wäre die Welt empört wie seit 70jahren nicht mehr.
Kommentar ansehen
25.03.2016 09:23 Uhr von daswarso
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Comment

http://www.liveleak.com/...

No Comment

http://www.liveleak.com/...

[ nachträglich editiert von daswarso ]
Kommentar ansehen
25.03.2016 09:40 Uhr von Maulefix
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Ist "Attentäterei" jetzt schon ein Beruf oder warum waren die "Kollegen"? ;-)
Kommentar ansehen
25.03.2016 09:43 Uhr von Falco68
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
Hätte der Attentäter die Möglichkeit gehabt, den Soldaten zu Töten, dann hätte er es auch getann. Also Recht ist geschehen!
Kommentar ansehen
25.03.2016 09:49 Uhr von Weltenwandler
 
+13 | -14
 
ANZEIGEN
ist ein Fehler. Wenn ich einen wehrlosen und damit leicht zu überwältigenden Gegner habe erschieße ich ihn nicht. Wenn er tot ist steht er nicht mehr zum Verhör zur Verfügung und wie soll ich so seine Freunde finden?
Kommentar ansehen
25.03.2016 10:08 Uhr von _kaphoon_
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
"hilfloser Attentäter". Das nenne ich mal ein Oxymoron. ;)
Kommentar ansehen
25.03.2016 10:09 Uhr von daswarso
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@Weltenwandler
seh ich auch so, wird außerdem wieder als rechtfertigung für neue anschläge hergenommen. sorgt somit nur für noch mehr kandidaten für selbstmordanschläge. wenn einer hier den attentäter von paris gelyncht hätte wärs der selbe effekt.
Kommentar ansehen
25.03.2016 10:17 Uhr von honso
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Hilfloser Attentäter...?!??
.
.
finde den fehler..!
Kommentar ansehen
25.03.2016 11:31 Uhr von Knoffhoff
 
+16 | -23
 
ANZEIGEN
Beim Lesen etlicher Beiträge habe ich das Gefühl von einer mordlüsternden, rechtsfreien Gemeinde umgeben zu sein.
Dieser Mann hatte sich bereits ergeben.
Ihn nun vorsätzlich zu erschießen ist letztendlich Mord. Auch wenn die Gemüter überkochen sollten.
Der Soldat nicht mehr oder weniger ein Killer.
Kommentar ansehen
25.03.2016 11:38 Uhr von One of three
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Mich wundert es dass die umstehenden Soldaten und Polizisten keinerlei Reaktion zeigen, so als wäre so etwas völlig normal..
Kommentar ansehen
25.03.2016 12:53 Uhr von doncazadore
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
einen bereits veletzt am boden liegenden mit einem gezielten kopfschuss zu töten ist MORD. auch wenn der täter war.
mit der akzeptanz dieses mordes durch viele kommentare hier wird lynchjustiz begrüßt und im extremfall könnte man damit auch die willkürliche erschießung von kriegsgefangenen rechtfertigen,weil die ja auch vorher angreifer waren.
sachlich ist das nicht zu rechtfertigen, vorausgesetzt, man hat ein rechtsbewußtsein, womit nicht die politische orientierung gemeint ist.
Kommentar ansehen
25.03.2016 12:55 Uhr von dasatelier
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Hasbara und verisraelisierte Nazis leisten hier ja großartige Arbeit. ;)
Kommentar ansehen
25.03.2016 13:03 Uhr von Mingo82
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Jeder der einen Mord gutheißt, hat sein Leben eigentlich schon weggeschmissen und ein Mord durch einen Soldaten gutheißen, heißt nur keine Ehre haben.
Ich denke, die gleiche Klasse Mensch hat im 2. Weltkrieg bei der Deportation der Juden (Männe, Frauen, Kinder, ganze Familien) auch weggeschaut oder gar geholfen.
Das sind dann auch die Kollegen die nach dem Krieg von nix gewusst haben wollten. Widerlich.

DAS nenne ich armes Deutschland ...

[ nachträglich editiert von Mingo82 ]
Kommentar ansehen
25.03.2016 13:04 Uhr von Borgir
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Attentäter bringen sich selbst in diese Lage. Meist wollen sie sterben. Als Soldat steht einem das Todesurteil nicht zu, aber ich kann ihn verstehen.
Kommentar ansehen
25.03.2016 13:08 Uhr von Old_Spice
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Also ich finde es sehr merkwürdig, wie oft Israelische Soldaten, von palästinensischen Messerstechern angegriffen werden. Ziemlich oft in letzter Zeit vorgekommen.

Wie auch immer. Zwischen den Israelis und Palästinensern herrscht ein Konflikt und starker Hass auf beiden Seiten. Ich sehe auf dem Videos wie ein Mann erschossen wird, mit der gleichen Erklärung wie schon bei vielen anderen Vorfällen. Mich würde die Erklärung dieses Mannes interessieren aber da er Tot ist, müssen wir also den Israelis glauben.

[ nachträglich editiert von Old_Spice ]
Kommentar ansehen
25.03.2016 13:40 Uhr von doncazadore
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
@borgir
"Attentäter bringen sich selbst in diese Lage"
bankräuber auch, also nach überwältigung durch die polizei kopfschuss ?
Kommentar ansehen
25.03.2016 13:42 Uhr von ruediger18
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Och der arme Attentäter.
Kommentar ansehen
25.03.2016 14:05 Uhr von Barzani
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Selbstjustiz macht die Meute ja richtig wuschig. Ich glaube wir brauchen eine zweite Renaissance im Herzen von Europa.
Anscheinend können sich hier viele mit unseren Werten und Rechten nicht mehr identifizieren. Müsst ihr denn erst alle eure teuer erkauften Freiheiten verlieren, damit ihr unsere Demokratie zu schätzen lernt?

Wer diese widerliche Tat, die selbst die Israelischen Verteidigungskräfte verurteilen, beklatscht, kann gerne in ein beliebiges diktatorisches System auswandern. Davon gibt es, leider!, genug auf der Welt. Lasst aber unsere relativ freie Gesellschaft in Ruhe mit euren kranken Vorstellungen!
Kommentar ansehen
25.03.2016 14:36 Uhr von chris2112
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
wer spricht eigentlich immer von Gutmenschen? Wißt ihr eigentlich wer Gutmenschen waren und langsam wieder auftauchen? Hitler und seine Schergen und deren Wähler! Afd und seine Anhänger! Das sind die wahren Gutmenschen, obwohl man sie nicht Gutmenschen nennen darf. Vielleicht sollten sie mal ein richtiges Bad nehmen um ihre braune Farbe zu entfernen. Ich merke schon, ihr wollt Deutschland mal wieder entzweien. Dumm, Dumm und nochmals Dümmer!

@Biberbruder du brauchst keine Angst zu haben, geh zu deinen Artgenossen in deine Biberburg. Da bist du verhältnismäßig sicher ... noch
Kommentar ansehen
25.03.2016 15:06 Uhr von nexuscrawler
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ dasatelier

"Hasbara und verisraelisierte Nazis leisten hier ja großartige Arbeit. ;) "

Was sind denn verisraelisierte Nazis? Höre ich das erste Mal!

Sind das Menschen die einem nicht ins Konzept passen, die aber irgendwie keine Juden hassen und denen noch applaudieren. Und dann sitzt man so da und sucht nach einem neuen SUPERWORT damit man denen aber trotzdem die Nazikeule überpfeffern kann`?

Zur News: Oxymoron (hilfloser Attentäter) trifft es schon ganz gut und mein Mitleid hält sich auch in Grenzen, allerdings war es auf jedenfall falsch und er muss dafür belangt werden!
Kommentar ansehen
25.03.2016 15:31 Uhr von Dusta
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Humpelstilzchen

Sorry, aber dieser Murks von der Gewaltspirale ist wirklich Schwachsinn. Seit Mitte letzten Jahres gab es hunderte Attacken, mit Sprengstoff, Molotov-Cocktails, Steinen, Schusswaffen und vor allem mit Messern auf israelische Zivilisten und Soldaten. So gut wie täglich gibt es einen neuen Zwischenfall in Israel. Wäre dein Quatsch von der Gewaltspirale wahr gäbe es schon längst eine neue Militäraktion in Gaza. Eine akute, dauerhafte Terrorbedrohung mit hunderten Attacken in einem halben Jahr wäre für jedes andere Land der Welt bereits ein Grund für einen Krieg gewesen, für Israel nicht.

Wie hat Israel in den letzten 7 Monaten an der Gewaltspiral gedreht? Welchen Grund gab es für den Beginn der Messerattacken? Bitte sage mir das.

"Die Palästinenser, die dass sehen oder hören werden, werden dann wieder mit Messern oder anderen Waffen auf die Israelis losgehen, und es wird weiter eskalieren!"

Die Lage ist bereits eskaliert. Ich weiß, ein par Tote Israelis und täglicher Terror sind für dich noch keine Eskalation. Im deutschen Mainstream beginnt die Eskalation wenn Israel sich wehrt. Es gibt bereits so gut wie täglich Angriffe in Israel, hierfür bedarf es keines konkreten Grundes. Der Terror in Israel findet unabhängig davon statt was Israel tut oder lässt, dass ihr das nicht versteht will mir nicht in den Kopf.
Kommentar ansehen
25.03.2016 15:46 Uhr von Borgir
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@doncazadore

Ah, ein weiterer Pauschalisierer. Man kann nicht alles auf alles anwenden. Das sollte doch so langsam mal durchgedrungen sein. Dein Vergleich ist demnach kompletter Unsinn.
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:20 Uhr von elcrotel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
er hat nicht human aber in meinen augen richtig gehandelt.
mit diesem terroristen gibt es nie wieder probleme.
evtl. schreckt es auch andere ab.
Kommentar ansehen
25.03.2016 19:31 Uhr von Bierpumpe1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was in aller Welt ist ein "hilfloser Attentäter"???
Kommentar ansehen
25.03.2016 19:58 Uhr von Pavlov
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@jojo65
"Wie bei uns in Deutschland, wird ein Polizist mit einer Waffe angegriffen und verteidigt sich ebenfalls mit seiner Waffe bekommt er auf gut deutsch gesagt "den Arsch aufgerissen".

Wozu sind Polizisten und Soldaten eigentlich bewaffnet wenn sie diese nicht bei Gefahr anwenden dürfen? Diese Menschen riskieren Tag für Tag ihr Leben um das der anderen Menschen, so gut es geht, zu schützen und werden am Ende noch bestraft wenn sie ihre Aufgabe erfüllen."


Das ist der dümmste Vergleich, den ich seit langem hier gelesen habe. Auch wenn der Typ das irgendwie verdient hat, war es eine Hinrichtung und keine beschissene Notwehr wie du das hier darstellst! Die Gefahr war längst gebannt, es bestand auch keinen Grund mehr, seine Waffe einzusetzen.

Aber auch du würdest bestimmt auch Kriegsgefangene hinrichten, schließlich wollten die einen vor der Gefangennahme ja auch töten.

Es ist mal wieder typisch für das Klientel hier, dass mal wieder nicht kapiert wird, wieso es ein Aufschrei gab.

Verständnis zeigen? Ja, habe ich auch. Aber sowas gutheißen oder als allgemein gültig nun zu propagieren? Ihr habt echt nicht mehr alle Latten am Zaun.

Refresh |<-- <-   1-25/53   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?