25.03.16 08:35 Uhr
 209
 

Sylt: Diebstahlsanzeigen gehen zurück - Dunkelziffer weiter sehr hoch

Auf der deutschen Ferieninsel Sylt sind die Anzeigen wegen Ladendiebstahls rückläufig. Im vergangenen Jahr wurden 25 Prozent weniger Anzeigen registriert als noch im Jahr davor.

2014 seien noch 74 Taten angezeigt worden. Im Jahr 2015 waren es nur noch 53. Allerdings seien die rückläufigen Zahlen nicht nur auf weniger Diebstahlsdelikte zurückzuführen, so der Chef der Sylter Kriminalpolizei, Erk Kessenich.

"Die Dunkelziffer ist sehr hoch und längst nicht alle Diebstahl-Opfer gehen auch zur Polizei", so Kessenich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Diebstahl, Sylt
Quelle: shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: 21-Jähriger steuerte mit PKW unter Allahu Akbar-Rufe auf Menschenmenge zu
Schwerin: 30 Deutsche greifen zehn Flüchlinge an
Köln: Festgenommener 16-jähriger Flüchtling ist offenbar IS-Mitglied

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2016 10:00 Uhr von flipperoffline
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch logisch,

Sylt ist ne kleine Insel. So schnell wie diese Horden sie geplündert haben kann nichts neues herangeschafft werden. Also lohnen weitere Diebstähle nicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA will Bundestrojaner für Smartphones und Tablets entwickeln
Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Kaffeefahrten: NRW-Justizminister Thomas Kutschaty will Gesetz gegen Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?