25.03.16 08:33 Uhr
 138
 

Radovan Karadzic - Einer der brutalsten Protagonisten des Balkankriegs

Mit Radovan Karadzic wurde zuletzt einer der brutalsten Männer im Balkankrieg aus den Neunziger Jahren zu 40 Jahren Haft verurteilt (ShortNews berichtete). Karadzic steht für viele Menschen als Sinnbild der brutalsten Verbrechen in diesem Krieg.

So ist der Name Karadzic mit der 43 Monate dauernden Belagerung von Sarajevo fest verbunden. Schätzungen gehen von etwa 10.000 Toten im Zuge der Belagerung aus. Auch das Massaker in Srebrenica wird Karadzic angelastet. Damals wurden 7.800 muslimische Männer und Jungen abgeschlachtet.

Karadzic startete seinen Kreuzzug gegen alle Nicht-Serben nach dem Referendum zur Unabhängigkeit von Bosnien-Herzegowina im März 1992. Der frühere Psychiater und Kindergedichte-Autor tauchte dann 1997 unter und konnte sich 13 Jahre verstecken. Im Juli 2008 wurde er gefasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Serbien, Kriegsverbrecher, Radovan Karadzic
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2016 09:47 Uhr von G-H-Gerger
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Was hat beides miteinander zu tun, Wunder16?

Es steht Ihnen frei, 10 Berichte über andere Kriegsverbrechen zu schreiben. Niemand wird Sie hindern.
Kommentar ansehen
25.03.2016 13:14 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Radovan Karadzic ist ein Kriegsverbrecher und hat somit seine Strafe bekommen. Allerdings hätten viele Überlebende der Masssaker gerne Lebenslänglich als Strafe gehabt, doch das Gericht entschied sich für 40 Jahre.
Gut, der kommt eh nicht mehr lebend aus dem Knast, und wird dort auch nicht viele Freunde finden, aber man weis es nicht so genau!

Allerdings machte er eine interessante Aussage, in der er behauptete: "Das die vom Westen unterstützten und finanzierten Muslime den Krieg angefangen hätten!"
Das ändert nichts an seinen Kriegsverbrechen, lässt aber, wenn es denn so sein sollte, etliche Frage offen!
Kommentar ansehen
25.03.2016 17:52 Uhr von willi_wurst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist auch viel Propaganda dabei. Rechtsnachfolger von Jugoslawien war Serbien und Montenegro. Alle anderen haben sich nach und nach abgespalten. Man muß halt Wissen das in Serbien hauptsächlich Bauernwirtschaft betrieben wurde, während in Kroatien und Bosnien die Industrie beheimatet war. Viel Industrie wurden durch Kredite ermöglicht die das kommunistische Jugoslawien gemacht hat, die Serbien und Montenegro nun zurückzuzahlen hatten.Mit was sollte Serbien die Schulden zurückzahlen? Mit Kartoffeln`? Natürlich will man sowas nicht hören ... aber das erklärt den Krieg und macht ihn in meinen Augen sehr viel verständlicher... und die anderen? Die anderen waren keinen deut besser. Warum ich dem Kerl keine Träne nachweine: Karadzic auch ein kleiner Verbrecher. Seine Familie hat sich ernorm bereichert und hat seine Finger in vielen Geschäften gehabt... er hat´s verdient weggesperrt zu werden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?