25.03.16 08:22 Uhr
 795
 

Düsseldorf: Rheinbahn muss 1.600 neue Schilder austauschen - Schrift zu klein

Die Hinweisschilder der Rheinbahn waren erst im Februar diesen Jahres neu installiert worden. Nun muss das Unternehmen die 1.600 installierten Schilder allerdings wieder austauschen.

Grund für den schnellen Wechsel der Schilder ist die kleine Schrift auf den Schildern. Diese können die Gäste des Unternehmens kaum lesen.

In Kürze werden daher an Bus- und Bahnhaltestellen neue Schilder mit größerer Schrift installiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Düsseldorf, Schrift, Rheinbahn
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Passau: Bistum ist im Besitz von über 715 Millionen Euro
Verizon kauft Internet-Riesen Yahoo für 4,8 Milliarden US-Dollar
Falscher Hype: Nintendo-Aktie bricht ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2016 09:39 Uhr von blaupunkt123
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Kleine Schrift, oder die fehlenden Untertitel und zig östlichen Sprachen? ....
Kommentar ansehen
25.03.2016 09:55 Uhr von Gizmo0815
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2016 10:29 Uhr von Slingshot
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ Gizmo0815
Schiss hab ich nicht, aber eine geladene Schrotflinte.
Kommentar ansehen
25.03.2016 11:07 Uhr von Paganini
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"dieses Jahres"
Kommentar ansehen
25.03.2016 11:14 Uhr von Bokaj
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Man muss sich absolut fremdschämen für das rechte Pack. :-(
Kommentar ansehen
25.03.2016 11:21 Uhr von Gizmo0815
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn alle Islamisten religiöse Mörder sind, sind die Christen aber auch nicht besser. Ich bin mir sicher, die Christen haben in den letzten 2016 Jahren mindestens genau so viele andersgläubige getötet.
Kommentar ansehen
25.03.2016 12:49 Uhr von Rolling_Stone
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Gizmo0815
In welchem Jahrhundert lebst du eigentlich? Oder hat euer Muhedzin solche Schauermärchen vom Minarett geplärrt?
Kommentar ansehen
25.03.2016 20:48 Uhr von erw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schilder sind mir schon aufgefallen. Ziemlich billige Alternative zu richtigen Schildern.

Zu dem Problem mit der kleinen Schrift kann ich berufsbezogen eigentlich nur sagen, dass Leitsysteme seit der europaweiten Ausschreibepflicht für derlei Herstellung heutzutage einen so starken Preisdruck erzeugt haben, dass man sich schneller in der Herstellerwahl vergreift als dass man anständige Arbeit bekommt. Niemand will mehr für anständige Siebdruck-Leitsysteme Geld zahlen. Alle kommen se mit Farbfolie und müssen dann entsprechend öfter neu produzieren lassen.

Die Alternativschilder sind das Billigste, was ich in der Hinsicht gesehen habe... es sieht aus wie DIN A3 Bögen, auf die man per Tintenstrahldrucker Schrift und Grafik gedruckt und in Rahmen gesetzt hat wie Preisschilder im Supermarkt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Wie Politiker jetzt für mehr Sicherheit sorgen wollen
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kritisiert Erdogan
Regensburg: McDonald´s reicht Klage gegen Amok-Trittbrettfahrer ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?