25.03.16 08:09 Uhr
 110
 

Brüssel/Terroranschlag: Minister bieten Rücktritt an

Nach den Terroranschlägen in Brüssel haben Belgiens Justizminister Geens und Innenminister Jambon ihren Rücktritt angeboten. Das bestätigten die Büros der beiden Minister. Premierminister Michel habe die Gesuche aber nicht angenommen.

Die belgischen Behörden sind wegen der Anschläge erheblich unter Druck geraten. Zuletzt wurde bekannt, dass die Türkei Belgien bereits im vergangenen Juli vor einem der späteren Attentäter warnte.

Trotzdem sei der Mann nach seiner Auslieferung an Belgien freigelassen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Anschlag, Rücktritt, Minister, Brüssel
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: Lobbycontrol wirft AfD "intransparente Wahlwerbungsfinanzierung" vor
Begünstigung von Mitarbeitern: EU-Ausschuss rügt Martin Schulz
Philippinischer Präsident beschimpft EU-Politiker als "Hurensöhne"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert
Terroranschlag in London: Täter war Brite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?