24.03.16 18:39 Uhr
 327
 

Saarland: Landesverband der AfD aufgelöst

Der Bundesvorstand der AfD löst den Landesverband des Saarlandes auf. Nachdem durch den "Stern" die Kooperation von zwei Landesvorständen der AfD mit der NPD und anderen Extremisten offengelegt wurde (ShortNews berichtete), hat sich die Parteiführung in Berlin dazu entschlossen, den Verband aufzulösen.

Nachdem bei eigenen Ermittlungen durch die Partei eindeutige Belege, welche die Anschuldigungen untermauern, aufgetaucht waren, hat man sich entschlossen, diesen Schritt zu gehen.

Hecker und Dörr, die bisherigen Vorsitzenden des saarländischen Ablegers der AfD, mussten zunächst nach der Veröffentlichung durch den Stern ihre Ämter ruhen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slick180
Rubrik:   Politik
Schlagworte: AfD, Saarland, Landesverband
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Bundessprecherin Petry von AOK belehrt
Ex-Außenminister Joschka Fischer warnt: "Europa wird Kontinent des Chaos"
Telefone abgehört? Mobbingvorwürfe gegen CDU-Generalsekretär weiten sich aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2016 18:48 Uhr von slick180
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.03.2016 18:59 Uhr von Varanger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und jetzt?
Kommentar ansehen
24.03.2016 19:11 Uhr von Gothminister
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Sehe daran nichts besonderes.
Das große Ausmisten hat halt begonnen. Diesen Schritt hat bislang jede Partei in ihrer Anfangszeit durchgemacht und sich ihrer U-Boote und Extremisten soweit möglich entledigt und die Mitglieder auf Linie gebracht. So kommt man zu einer gemeinsamen Basis und Handlungsfähigkeit.
Kommentar ansehen
24.03.2016 19:16 Uhr von Azureon
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
@slick180: Die tun wenigstens was. Bei der SPD fliegt nicht ma ein Pädo aus der Partei.
Kommentar ansehen
24.03.2016 20:24 Uhr von slick180
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Azureon
interressiert micht nicht. bin nicht spd.

haette eine umbesetzung nicht gereicht ?
die ganzen saarlaender sind abtruennige ?
droht denen jetzt die abschiebung nach frankreich ?
Kommentar ansehen
24.03.2016 22:37 Uhr von creek1
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@slick180

Für welche Partei arbeitest du eigendlich ?
Deine Diffamierungen gegen die AfD sind ja schon krankhaft.
Kommentar ansehen
24.03.2016 23:05 Uhr von Beobachter15
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@slick180

Angesichts der Hexenjagd nach den Wahlerfolgen war das der einzig klare und logische Schritt, um größeren Schaden und die ewige Pickerei Einzelner zu umgehen. Von manchen Altparteien: ´Mir sind die Spender bekannt, aber ich nenne die Spender nicht.´ hätte ich mir auch so etwas gewünscht. - Heute ist die bestochene Partei in der Regierung

Ich bin kein AfDler, aber das messen mit zweierlei Maß nervt mich einfach. - Nein, eine Umbesetzung hätte nicht gereicht, ewig würde der Geruch der NPD-Zugehörigkeit anhaften.

"droht denen jetzt die abschiebung nach frankreich ?"
Süß, in den 50ern (war es 1956?) haben sich die Saarländer klar für Deutschland entschieden. Aufgrund einer Wahl so etwas allein zu denken ist jenseits aller Realität.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Monate vor Scheidung: Geheimtreffen zwischen Brad Pitt und Jennifer Aniston
Sicherheitslücke: Website zeigt die Tinder-Profile von Facebook-Freunden
München: Apotheke zeigt Porno - Foto aufgetaucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?