24.03.16 11:53 Uhr
 67
 

Smartwatch-Pionier Pebble entlässt über 25 Prozent der Mitarbeiter

Smartwatch-Pionier Pebble konnte durch eine gelungene Crowd-Finanzierung viel Geld einspielen. Doch nun rudert das Unternehmen zurück.

Wie das kalifornische Unternehmen mitteilte, sollen noch in dieser Woche 40 Mitarbeiter entlassen werden.

Verschärfte Wettbewerbsbedingungen und ein allgemeiner Rückgang der Start-up-Finanzierungen sollen die Gründe für die Entlassungen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Mitarbeiter, Smartwatch, Pionier, Pebble
Quelle: internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2016 16:09 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut einschlägiger News verdient sich lediglich Apple eine goldene Nase mit den Smartwatches, alle anderen gucken in die Röhre

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?