23.03.16 17:50 Uhr
 1.679
 

Für Flüchtlinge soll es "Ein-Euro-Jobs" geben

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat angekündigt, für Flüchtlinge "Ein-Euro-Jobs" einzuführen.

Diese Jobs sollen für Flüchtlinge gelten, deren Asylverfahren noch nicht abgeschlossen sind.

"Das macht auch Sinn, weil die Leute ja jetzt da schon viele, viele Monate sitzen und zur Untätigkeit verdammt sind", so die SPD-Politikerin.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft / Arbeitsmarkt
Schlagworte: Euro, Jobs, Nahles
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2016 17:56 Uhr von det_var_icke_mig
 
+18 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.03.2016 17:56 Uhr von RandyMarsh
 
+48 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu noch sagen? Die SPD ist gerade dabei sich selbst von innen zu zerstören.
Weiter so!
Kommentar ansehen
23.03.2016 18:05 Uhr von erw
 
+42 | -2
 
ANZEIGEN
Die Arbeiterpartei sorgt schon für Arbeit... nur nicht mehr für gerechten Lohn.
Kommentar ansehen
23.03.2016 18:05 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wetten das diese 1Euro-Jobs auf freiwilliger Basis sind?
Kommentar ansehen
23.03.2016 18:09 Uhr von blaupunkt123
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Ja dann greifen sie den Unternehmen ja super unter die Arme.

Wer braucht dann schon noch Festangestellte für alltägliche Tätigkeiten...
Kommentar ansehen
23.03.2016 18:14 Uhr von Atze2
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
erstmal, 1-Euro-Jobs gibt es nicht mehr, das sind jetzt 1,50 Euro Jobs^^ (sollte eine Arbeitsministerin wissen, wenn nein, Job verfehlt)

zweitens, wie kann eine Arbeitsministerin so eine Aussage treffen? Ich kann mir durchaus Vorstellen das nach dieser Aussage ein paar Menschen im Arbeitsministerium sich erst mal voll laufen lassen

drittens: ohne Arbeitserlaubnis (die es erst gibt wenn der Asylantrag durch ist) keinen Zugang zu 1,50-Euro Jobs

viertens: warum sollte jemand "freiwillig" für 1,50 Kröten Kippen aufsammeln wenn er als, (Beispiel) Umzugshelfer 10-12 Euro verlangen kann?

eine "Sache" einfach mal zu Ende denken, das geht mir momentan bei Politikern ab...die sehen ein Mikrofon und ab gehts.....Inhalt? pfff.. Nebensache....

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
23.03.2016 18:32 Uhr von Guruns
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Finde es nur sehr bedenklich das man sich hinstellt als hätten alle Hauptschüler eine Perspektive weil sie "Deutsch" sind. Nur ein Flüchtling hat absolut keine Perspektive. Hätten sicher wieder eine wenn der Krieg in Syrien beendet würde. Das mit allem Mitteln und mal ohne Wirtschaftliche Interessen.
Kommentar ansehen
23.03.2016 18:43 Uhr von Petaa
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Äußerung von ihr bescheinigt wieder einmal, dass man entweder geistig behindert sein muss um in die Politik gehen zu können oder sich zumindest verstellen muss.

Werte Frau Nahles, bitte benutzen ihr Hirn bevor sie solchen Mist von sich geben. Die Stimmung durch die drohende Konkurrenzsituation zwischen den Flüchtlingen und den Leuten unterhalb des Mittelstandes ist schon brenzlig genug. Da müssen sie nicht auch noch Benzin verkippen und Streichhölzer verteilen.
Kommentar ansehen
23.03.2016 19:45 Uhr von Donshooter
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Die Ausbeutung des Volkes geht weiter. Dieses System verdient den unvermeidlichen Untergang. Hoffentlich darf ich das noch erleben.
Kommentar ansehen
23.03.2016 19:53 Uhr von Bobbie2k5
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
auf welchem Gesetz fußt diese Entscheidung?
Kommentar ansehen
23.03.2016 19:55 Uhr von Beobachter15
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sehe das eher entspannt, da ich glaube, dass die Resonanz doch eher dürftig sein wird.
Kommentar ansehen
23.03.2016 20:11 Uhr von Zonk4711
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Fachkräfte fast zum Nulltarif.

Zwei Fehler in 4 Worten. Lang dauert es nicht mehr, dann kämpft die SPD mit der 5%-Hürde.
Kommentar ansehen
23.03.2016 20:58 Uhr von Steel_Lynx
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nachdem es nicht geklappt hat, für "Einwanderer" den Mindestlohn auszusetzen und man so viele Praktikumsstellen nicht schaffen kann, kommen jetzt also die 1€-Jobs.....


(Mal so nebenbei, muss mal Klugscheisen: Im deutschen gibt es kein "macht Sinn", es "ergibt Sinn! Blöde Angewohnheit vom englischen "make sense")
Kommentar ansehen
23.03.2016 21:23 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Aegernis

"Aha, die Wahl ist vorbei, nun wird die Katze aus dem Sack gelassen.... "

Was haben bitte die Stattgefundenen Kommunal- und Landtagswahlen bitte mit einem Vorschlag der Bundesarbeitsministerin zu tun? Oder war die Frau Nahles irgendwo für Landes- oder Kommunalwahlen aufgestellt?
Kommentar ansehen
23.03.2016 22:19 Uhr von hochwasserpeter
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Warum nicht einfach mal die Heime Reinigen.
Müll Sortieren und Aufräumen.

Sanitäranlagen Putzen und einfach mal für Ordnung Sorgen.
Immerhin Müllen sie selber die heime auch so zu und machen alles Kaputt.

Oder doch lieber die Dummen Deutschen dafür Putzen lassen.

Warum nur sind Politiker so Grenzenlos Naiv und Entscheiden nichtmal das was jeder Normale Menschenverstand einem sagt.
Kommentar ansehen
23.03.2016 23:13 Uhr von Slicknews
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das macht nur Sinn wenn es das Ziel ist die eigene Bevölkerung zu vernachlässigen. Wenn denen ihre Unterkunft nicht gefällt wird randaliert, was meint ihr was passiert wenn denen ihr Job nicht gefält ?
Kommentar ansehen
24.03.2016 05:59 Uhr von Djerun
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
es sind billige arbeitssklaven
aber die spd-trulla ist ja wie alle spd-politiker zu doof zu sehen, das genau damit die wähler eher zur afd gehen
und am ende fragen sich alle: wie konnte denn das passieren?
Kommentar ansehen
24.03.2016 06:44 Uhr von frederichards
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Erstens müsste es dann auch eine Pflicht zur Teilnahme geben, Zweitens müsst efür jeden Eurojobber ein Vollzeitarbeitsplatz eingerichtet werden zB für einen EU-Ausländer oder Arbeitslosen im ersten Arbeitslosenjahr.

So würde es Sinn machen und nicht 10000 Jobs (1-Euro) für 700000 Asylbewerber.
Kommentar ansehen
24.03.2016 06:59 Uhr von fromdusktilldawn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und was ist mit unseren leuten???
Kommentar ansehen
24.03.2016 07:50 Uhr von Brit2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und was ist wenn sie solche Jobs ablehnen?
Entschuldigt sich Frau Nahles dann oder zeigt das "für nen Euro bücke ich mich in Deutschland nicht"?
Also gehen diese Billigjobs dann doch an Deutsche und DIE werden bestraft wenn sie ablehnen.
Kommentar ansehen
24.03.2016 08:10 Uhr von Tomo85
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn diese 1€-Jobs dann nur von Privatpersonen angeboten werden dürften wärs ok.


Die könnten gleich anfangen mir die Tür meiner Gartenlaube wieder zu befestigen nachdem sie sie aufgebrochen haben. (und feststellten, dass da nur sperriges, für sie nutzloses Zeug rumliegt ;D)
Kommentar ansehen
24.03.2016 08:37 Uhr von nexuscrawler
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig

;) Nur weil du es vorweg nimmst, wird es nicht weniger wahr! ;)
Kommentar ansehen
24.03.2016 08:42 Uhr von tsunami13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ALs wenn...
Die wissen ganz genau das die nichts machen müssen. Gibt keine Konsequezen.
Gibt doch diesen bösen Witz:
Fee erscheint Flüchtling: Du hast drei Wünsche frei. Oh, ich möchte ein Haus.
Haus da.
Oh ich möchte ein Auto und immer nur das besteEssen. Schwups Kühlschrank voll und Porsche vor der Tür.
Oh ihr wart alle so nett, ich möchte Deutschr sein. Schwups deutscher Pass. Auto und Haus ist weg.
He, was soll dass denn?
Du bist jezt deutscher. Geh arbeiten ür Dein Geld.
Kommentar ansehen
24.03.2016 09:15 Uhr von superhuber
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"jaja nu fehlen noch die comments: billige arbeitssklaven"

Natürlich, entspricht ja auch der Wahrheit. Und wieder einmal spielt die Politik die Flüchtlinge gegen die eigene Bevölkerung aus.

Was für Jobs werden die Asylbewerber in den 1€ Jobs wohl bekommen? Richtig, die für schlecht Qualifzierte Arbeitnehmer.

Also kann man auf Deutsche Arbeitnehmer verzichten die mehr verdienen und lieber Asylbewerber einstellen für 1€ und wird dafür noch gelobt weil man ja was "gutes" tut.

Prima.

Damit werden die Wählerstimmen bei der AfD wieder steigen.
Kommentar ansehen
24.03.2016 09:33 Uhr von faktkonkret
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe ständig Asylbewerber arbeiten, ob beim afghanischen Friseur oder in der Gastronomie.
Wie ist das möglich, wenn kein Asylbewerber arbeiten darf ?
Es sei denn, Gesetze sind nur für eine Gruppe bindend.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?