23.03.16 15:22 Uhr
 442
 

Forscher an der Universität Würzburg entwickeln laserbasiertes Alkoholmessgerät

Bisher musste für einen Alkoholtest der jeweilige Autofahrer angehalten werden. Dies ist nun nicht mehr erforderlich, denn Forscher an der Universität Würzburg haben ein neues Messverfahren entwickelt.

Die Messung erfolgt über ein lasergestütztes Gerät, welches den Alkoholgehalt im Inneren des jeweiligen Autos misst. Die getätigten Probemessungen erbrachten oberhalb von 0,1 Promille sehr genaue Ergebnisse. Jedoch kann nicht im Vorfeld bestimmt werden, welche Person im Auto alkoholisiert ist.

"Die Polizei könnte das System aber für eine Vorauswahl nutzen, verdächtige Wagen aus dem Verkehr ziehen und sie dann genauer überprüfen.", äußerte sich der Physiker Martin Kamp zu einer der Einsatzmöglichkeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Universität, Laser, Würzburg, Alkohol am Steuer, Alkoholkontrolle
Quelle: ingenieur.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2016 15:33 Uhr von ted1405
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Das nenne ich einmal eine geniale Erfindung!

Unschön für alle die glauben, sich mit deutlichen Promillewerten noch ans Steuer setzen zu müssen, aber schön für alle, die dadurch künftig keine unliebsame Unfallbegegnung mit einem Besoffenen erleben müssen.

Hoffe sehr, dass das schnell zur Serienreife gebracht wird, denn damit kann die Verkehrssicherheit für alle wirklich erhöht werden!

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
23.03.2016 18:48 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Muss man in jedes Auto einbauen. über 0,1 Promille bleibt das Auto stehen.

Übrigens: Bei ca. 25% aller Verkehrsunfälle ist Alkohol im Spiel. Würde man infolgedessen alle nüchternen Idioten von der Strasse holen und einsperren, wäre der Verkehr 300% sicherer!
Kommentar ansehen
23.03.2016 21:37 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@g-h-gerger: "Muss man in jedes Auto einbauen. über 0,1 Promille bleibt das Auto stehen."

ja bitte, vor allem in taxis, damit die die berauschten nicht meh nach hause bringen können ^^

"Jedoch kann nicht im Vorfeld bestimmt werden, welche Person im Auto alkoholisiert ist. "

der fahrer ist stocknüchtern, kann aber nicht los fahren weil drei besoffene im auto sitzen ;)


gaaaaanz tolle lösung

zur news: oder so wie die schweden machen, einfach die verdachtsmomente rausnehmen

wird man angehalten pustet man immer, auch wenn es nur um ein nicht funktionierendes licht geht, das gehört dazu ...

dürfte billiger sein, als haufenweise laser an die polizei auszuliefern und die leutchens in der bedienung zu unterweisen

aber einfach können nur alle anderen nicht die deutschen, sieht man ja bei der lkw-maut
Kommentar ansehen
24.03.2016 00:10 Uhr von Mongo69
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, grundsätzlich schöne Idee nur die Umsetzung wird schwierig... Durch den Laser kann ja höchstens das durch ausatmen entstandene Alkohol-Luftgemisch im Fahrzeuginnern gemessen werden. Das dürfte aber schwierig werden wenn der Fahrer das Fenster offen lässt und so für ausreichend Frischluft sorgt... Von daher schöne Idee zum Kohle ausgeben mit meines Erachtens mäßigem Erfolg... Aber wäre ja nicht das erste Mal...XD
Kommentar ansehen
24.03.2016 10:57 Uhr von Ruthle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe, besonders im Winter immer viel Alkohol im Spritzwassertank...die Ausgasung würde ja dann auch gemessen? Besonders, wenn man vielleicht gerade das Spritzwasser benutzt hat. Das riecht man ja im Innenraum.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?