23.03.16 13:29 Uhr
 3.027
 

ICQ mit neuem Update zurück - Konkurrenz zu anderen Diensten wie WhatsApp?

Viele kennen ICQ noch aus den 90er Jahren. Es war damals eins der meistgenutzten Chatprogramme und gilt als Vorläufer der heutigen Nachrichtendienste wie WhatsApp. Nun kommt ICQ mit einem neuen Update zurück und stellt sich dem Kampf mit der Konkurrenz.

Das neue ICQ ist für Windows und Windows Phone, OS X, iOS und Android erhältlich. Es beinhaltet unter anderem neben den Einzelchats auch Gruppenchats, sowie Videotelefonie. Ein großes Plus ist der Datentransfer. Man kann Dateien bis zu vier Gigabyte versenden.

Ob ICQ an alte Erfolge anknüpfen kann, wird sich zeigen. Für den Erfolg eines Nachrichtendienstes zählt einzig und allein die Anzahl der Nutzer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ***Dolly***
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Konkurrenz, zurück, WhatsApp, ICQ
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Facebook will mit Business-Version die Büros erobern
Blackberry will mit neuem Smartphone wieder in die Oberklasse zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2016 13:54 Uhr von sv3nni
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Was auch auf alle Faelle besser als bei Whatsapp ist, ist dass die Benutzer ID nicht an die Telefonnummer gebunden ist. Falls man bei Whatsapp eine neue SIM kauft und vergisst den Account rechtzeitig zu uebertragen ist er verloren, mitsamt der Kontaktliste
Kommentar ansehen
23.03.2016 14:10 Uhr von keineahnung13
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ sv3nni

Kontaktliste ist ne verloren, die holt sich Whatsapp ja aus deinem Telefonbuch, das dumme ist, wenn deine alte Nummer wieder vergeben wird^^ bekommt derjenige vielleicht deine alten Chats XD

Find Telegram besser, auch da sollte man beim wechseln umstellen, aber man kann auf allen Endgeräten gleichzeitig nutzen, ist Verschlüsselt und dann gibts noch TopSecret Chat was direkt zum anderen geht. Man kann auch Leute per Nickname hinzufügen, wenn man seine Telefonnummer nicht geben will.

Ansonsten nutz ich Skype am liebsten^^
Kommentar ansehen
23.03.2016 15:11 Uhr von VincentCostello
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist nicht Sauber und da drum ein Minus von mir .

ICQ war mal Whats App und alternative We Chat .

Was auch cool war damals war irc ich habe immer Trillian benutzt um mit allen im Kontakt zustehen .
Kommentar ansehen
23.03.2016 15:16 Uhr von _-Chris-_
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch
Kommentar ansehen
23.03.2016 16:25 Uhr von T1berius
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
WhatsApp ist ja auch Dreck. Apple hat iMessage "erfunden" als Alternative zur SMS. Sie hatten angekündigt ihren Nachrichtendienst auch für andere System zu öffnen und als sie das nicht gemacht haben, hat WhatsApp, was ja im Grunde genommen die gleiche Funktionalität bietet die Lücke gefüllt. Da aber der Großteil des Marktes (zwangsläufig) WhatsApp benutzt müssen auch Apple-User darauf zurückgreifen, wenn man nicht nur mit iPhone-Nutzern schreiben will. Nun kann man von Apple natürlich halten was man will, aber die haben zumindest Interesse an der Datensicherheit ihrer Nutzer, dafür muss man natürlich auch einiges mehr bezahlen. Aber WhatsApp gehört zu Facebook und unsere Daten sind deren Geschäft.
Kommentar ansehen
23.03.2016 17:05 Uhr von Fishkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Als ICQ damals zu einer russischen Firma übergegangen ist wars das dann völlig, ich komme mit meinen alten Daten nicht mal mehr in meinen Account rein. ICQ ist tot fertig, es wäre besser bei mirabilis geblieben. Selbst zu lebzeiten wurde der Original Client immer Klicki Bunter und verspielter so das er nur noch nervte. Das Problem ist das jeder Versucht das große Geld mit sowas zu verdienen.
Kommentar ansehen
23.03.2016 17:06 Uhr von lafleurengine
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Konkurrenz für Whatsapp? Viel glück.
Kommentar ansehen
23.03.2016 17:35 Uhr von ljjogi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@keineahnung13:

Geht mir auch so, Telegram ist irgendwie zuverlässiger und schneller als Whatsapp, nur:
Telegram: 3 Kontakte
Whatsapp: 135......

BTW: Mein seit Jahren unbeutzter ICQ-Account ist noch aktiv....
Kommentar ansehen
23.03.2016 18:44 Uhr von hochwasserpeter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nutze mein ICQ heute noch.
Zum glück noch eine Werbefreie Nicht Pro 7 Version.

Und meine 7 Stellige Nummer ist auch noch leicht zu merken.
Kommentar ansehen
23.03.2016 19:16 Uhr von Hallominator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich brauche ICQ auch noch für genau einen Kontakt, der Rest hat schon aufgegeben. Aber solange noch ein Kontakt ICQ nutzt, muss das natürlich bleiben.
Was die hier in der News genannten Features angeht, das ist alles nicht neu. Warum jetzt der Datentransfer als großes Plus angegeben wird, ist mir ein Rätsel. Auch Gruppenchat, Videochat etc. gab es schon vor 10 Jahren. Wobei ich allerdings sagen muss, dass der Datentransfer, als ich ihn zuletzt bei ICQ 10 (so heißt die neue Version übrigens, hier in der News steht es ja nicht) genutzt habe, war es so, dass die Datei bei ICQ hochgeladen wurde. Also kein direktes Versenden mehr. Wenn dir jemand eine 100 MB große Datei schickt, merkst du das gar nicht. Der Empfänger bekommt erst dann etwas, wenn der Upload abgeschlossen wurde.
Und ICQ 10 ist inzwischen auch schon älter. Das letzte Update hab ich am 2. März installiert. Ursprünglich kam ICQ 10 irgendwann im Januar. Nicht mehr neu.

Hab allerdings auch von anderen Quellen gelesen, dass ICQ "wieder da" sein soll. Warum kommt die News erst jetzt? Und vor allem... Wieso erwähnt man es, obwohl der Funktionsumfang insgesamt deutlich abgenommen hat? Die ganzen Spiele etc. etc. von früher sind nämlich futsch und der Rest war ja eben auch vorher schon da.
Kommentar ansehen
23.03.2016 19:19 Uhr von IRONnick
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde mal sagen: DER ZUG IST ABGEFAHREN :-)
Kommentar ansehen
23.03.2016 19:26 Uhr von Airstream
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Früher ein Pfichtprogramm. Hab sogar noch meine 7 stellige ICQ Nummer im Kopf, ebenso das "Uhoh" Geräusch wenn eine neue Nachricht kam...

Wobei ich schon damals so 2002 oder so rum auf Trillian gewechselt bin. Bessere Oberfläche, weniger Klickibunti und vor allem die großen Messanger alle vereint (man nutzte ja meist auch noch MSN und den Yahoo Messanger...). Irgendwann aber schwand die Kontaktliste weil immer weniger Leute den Messanger nutzte. das ging vor allem ab start der Smartphones los bzw. natürlich mit Whatsapp.

Ich denke auch dass ICQ nie mehr wirklich zurück kommen wird.
Kommentar ansehen
23.03.2016 19:51 Uhr von Bobbie2k5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist mit symbion os, blackberry os... etc etc.
Kommentar ansehen
23.03.2016 20:09 Uhr von Erdnuss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sv3nni: Genau das ist der Vorteil von WhatsApp und der Grund für dessen Erfolg. Man braucht sich nicht anzumelden und seinen Kontakten irgendwelche Benutzernamen weitergeben, sondern sieht direkt, wer auch bei WhatsApp verfügbar ist und kann loslegen. Kontaktliste bei WhatsApp ist die auf dem Telefon verfügbare, die man ja meist eh in einer Cloud hat.
@keineahnung13: Chats werden bei WhatsApp nicht auf deren Servern gespeichert. Du hast die maximal auf dem Handy oder einer Cloud. Jemand mit deiner alten Nummer hat also keinen Zugriff, kann natürlich aber neue Nachrichten bekommen wie bei SMS.

[ nachträglich editiert von Erdnuss ]
Kommentar ansehen
23.03.2016 22:30 Uhr von hochwasserpeter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hallominator

Die sache mit dem Dateitransfer läuft wie folgt.
Sofern du ICQ am PC benutzt und auch die entsprechenden Ports im Router geöffnet und als Forward hast kann ICQ eine Direkte Verbindung aufbauen, und die Datei direkt Peer to Peer übertragen.

Hat jemand dies nicht gemacht, oder nutzt ICQ per Tab oder Smartphone, ist keine direkt Verbindung möglich,
und die datei wird auf den ICQ Servern zwischengespeichert.
Dadurch ist der Dateitransfer leider Stark begrenzt. (In Geschwindigkeit und Dateigröße)

Am PC sind dies Überlicherweise die Ports

Port TCP 4000
Port TCP 5190
Port TCP 20000 bis 20019

Damit der Dateitransfer Peer to Peer Abläuft.
Kommentar ansehen
23.03.2016 22:31 Uhr von freakyng
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war schon lange nicht mehr hier angemeldet, aber eins muss ich doch mal loswerden... Es gibt einen Punkt (mal ganz davon zu schweigen, dass mit Pidgin als Client auch nicht "klickibunti" ist), den hat ICQ so gut wie allen Messengern seit Jahren (über einem Jahrzehnt?) voraus und der ist OTR (Off-The-Record) Support in den meisten Clients.
Scheiß auf Skype und den ganzen anderen Dreck, die Leute, die verschlüsselte Kommunikation, frei von iwelchen persönlich identifizierbaren Informationen (abgesehen von der IP evtl, aber auch hier gibt es Mittel und Wege) zu schätzen wissen, können auch heute noch guten Gewissens über ICQ schreiben, zu mindestens eher als mit 95% der anderen Messenger ...
IRC war cool, aber auch nur ernsthaft nutzbar mit zu mindestens mal Blowfish Verschlüsselung :)
Aber heute speichert man ja eh seine Passwörter und alles in der Cloud, da ist es wohl bei den meisten Leuten eh egal :D
Kommentar ansehen
24.03.2016 03:36 Uhr von Mauzen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hochwasserpeter
Peer-to-peer heisst doch gerade, dass es nicht über den server läuft. Zwischengespeichert wurde da meines Wissens nach nichts, ob das immernoch so ist kann ich aber nicht sagen.

Wäre dann aber doppelter Traffic, einmal zum User, und einmal zum Server. Und dass die Datei direkt an den User geht lässt sich einfach prüfen. Würde die Datei doppelt geschickt werden würde man das an der Uploadzeit merken. Bzw könnte man auch prüfen, ob die Datei an den Server geht. Ist ja nicht so, dass der Internettraffic geheim wäre, und es keine Möglichkeit gäbe zu gucken was der eigene Computer so sendet.


Problematisch ist aber die "copyright-klausel" aka das "geistige Eigentum von geschriebenen Texten geht an ICQ über". Ist also im Zweifelsfall ohne end-to-end Verschlüsselung nichts für brisante Nachrichten. Aber wer schreibt überhaupt schon etwas über Messenger, was er "behalten" möchte, das ist bei Whatsapp nicht anders.

Ich nutze es jedenfalls immernoch, wenn auch nicht den offiziellen Clienten. Von den einst 100+ Leuten aus der Liste gibts jetzt noch eine handvoll, die es regelmäßig nutzen. Das sind eben die, die kein Whatsapp benutzen, und darum anders nicht erreichbar sind.
Clienten fürs Smartphone gibts schon ewig, den grossen Durchbruch werden sie damit also wohl eher nicht mehr schaffen.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
24.03.2016 07:15 Uhr von hochwasserpeter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mauzen

"Peer-to-peer heisst doch gerade, dass es nicht über den server läuft."

Les bitte meinen Beitrag nochmal. ;)
Kommentar ansehen
24.03.2016 09:15 Uhr von superhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 Jahre zu spät
Kommentar ansehen
24.03.2016 10:11 Uhr von Deepstar_04
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nutze ich nach wie vor. Nutze dafür auch nach wie vor meine Lifetime Lizenz von Trillian. Das hat auch den Vorteil, dass selbst ICQ-Nachrichten verschlüsselt sind, sobald der Gegenüber Trillian verwendet. Dazu hat es mit Astra auch ein eigenes Protokoll, was der eine oder andere nutzt. Schlimm ist es nur, wenn Leute noch alte ICQ Version nutzen, da selbst ICQ selbst eine andere Übertragungstechnik nutzt. Das bedeutet zwar, dass Leute mit alten Clients die Nachrichten erhalten, die Leute mit neuen Clients schreiben, die Person mit dem neuen Client (oder ggf. Trillian, Pidgin etc.) aber nicht jede Nachricht vom alten Client entschlüsseln kann.
Kommentar ansehen
24.03.2016 15:24 Uhr von Mauzen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hochwasserpeter

Es war spät ;)
Kommentar ansehen
25.03.2016 13:13 Uhr von RycoDePsyco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Telegram ist besser und schneller.
Kann auch Linux.
Kommentar ansehen
25.03.2016 16:16 Uhr von hochwasserpeter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@RycoDePsyco

Viel Spaß alleine bei Telegram.

Übrigens gibt es auch ICQ Kompatible Clienten für das ICQ Protokoll.
Und weshalb sollte er Besser sein ? Kann er Kaffee kochen und Wäsche waschen ?
Ein Paar Beispiele würden eventuell Helfen.

So ist das nur eine Dumme aussage die Nichts aussagt und keinem etwas bringt.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?