23.03.16 12:33 Uhr
 1.428
 

NPD-Politiker bezeichnet seine Rettung durch Flüchtlinge als "humane Leistung"

Der rechtsextreme NPD-Politiker Stefan Jagsch wurde bei einem Autounfall von zwei syrischen Flüchtlingen aus dem Wrack gezogen und so gerettet (ShortNews berichtete).

Nun bedankte sich der hessische Landeschef bei den Flüchtlingen, jedoch nicht persönlich.

Der "Frankfurter Rundschau" gegenüber bezeichnete er die Hilfsaktion als "wohl eine sehr gute, humane Leistung".


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Rettung, NPD, Flüchtling, Leistung
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2016 12:46 Uhr von MossD
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Wow, die "Flüchtlinge" scheinen sich als regelrechten Samariter herauszustellen: Hier eine Besatzung aus einem abgestürzten Kleinflugzeug geborgen, dort einen Menschen aus einem Autowrack gezogen, hier 1000 EUR gefunden und abgegeben, dort...
Kommentar ansehen
23.03.2016 13:26 Uhr von Tomo85
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@MossD:

Das sind richtige Superhelden die wir uns da rangeschleppt haben ;)

Zur Sache: Nun, da weder er noch jemand anderes genau weiß wer mit welcher Herkunft ihn da gerettet hat....(als ob das ne Rolle spielt)
Könnten genauso gut Menschen der 2. oder 3. Einwanderergeneration sein.
Evtl. auch Touristen?
Aber ja, wir stellen uns einfach mal vor es waren Flüchtlinge ;)
Kommentar ansehen
23.03.2016 14:03 Uhr von TeKILLA100101
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Ähm, gestern hieß es noch, dass die Helfer nicht mehr vor Ort waren und man halt nicht wissen, wer es war. Zeugen sagten, dass es syrische Flüchtlinge waren. Woran auch immer man erkennt, dass es Syrer waren.

Jedenfalls ist es toll zu lesen, dass hier MAL WIEDER versucht wird einem einen Strick zu drehen, indem man ihm vorwirft, er habe sich nicht persönlich bedankt... Wie auch, wenn man nicht weiß wers war?! Kann ja jetzt jeder angerannt kommen und sagen er hätte geholfen...
Kommentar ansehen
23.03.2016 14:57 Uhr von Pavlov
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Shortnews ist so lächerlich.

Ihr faselt von Propaganda und Schönrederei von Flüchtlingen, aber selbst macht ihr konträr dasselbe und liefert ständig irgendwelche negativen Polizeimeldungen, um die Flüchtlinge schön niederzumachen.

Klasse Doppelmoral. Es ist wohl wieder ein Beweis, dass dumme Menschen nicht wissen, dass sie dumm sind...
Kommentar ansehen
23.03.2016 15:06 Uhr von funi31
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
verwanzt - jo gerade gesehen das Deutsche nicht gerne helfen bei Unfällen. 80% fahren einfach vorbei und sagen dann sie hätten nichts gesehen. Da ist das schon eine Leistung von der die Deutschen sich was abgucken können
Kommentar ansehen
23.03.2016 15:25 Uhr von EdenLake
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@funi31


Ihr pauschalisiert alles was auf SN gegen Flüchtlinge/Migranten ist, aber selber pauschalisieren geht natürlich.. Heuchelei ist nie gut! Ich kenne keinen meiner deutschen Verwandten bzw. Freunden der einfach an einem Unfall vorbei gefahren ist!
Kommentar ansehen
23.03.2016 15:30 Uhr von funi31
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Also ich glaube der Lügenquelle (welt.de) auch nicht. Das war sicherlich kein NPD Politiker sondern irgendeiner der wieder faken will
Kommentar ansehen
23.03.2016 15:47 Uhr von funi31
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gut finde ich solche Ergebnisse auch nicht

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
23.03.2016 17:52 Uhr von det_var_icke_mig
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
is ja wieder klasse die comments

gibts straftaten von flüchtlingen: ja hab ich ja vorher gesagt ...

gibts positives von ANDEREN frlüchtlingen: ist alles erstunken und erlogen
Kommentar ansehen
23.03.2016 18:01 Uhr von Maulefix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn niemand weiss, wer die Helfer waren, wie sollte er sich dann persönlich bedanken können?
Kommentar ansehen
23.03.2016 20:31 Uhr von CrazyCatD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
News völlig Falsch widergegeben:

Herr Jagsch ist nicht Der NPD-Landeschef, das ist der Herr Fiedler.

Persönlich bedankt hat sich der rechtsextreme NPD-Politiker Stefan Jagsch bei seinen syrischen Rettern wohl noch nicht.
Er sagte: "Wenn es so war, ist es lobenswert, dass mir syrische Flüchtlinge geholfen haben. Aber wenn ich das in der Zeitung lese, ist das für mich noch keine Tatsache."
Ein etwas deutlicheres Lob hat sich mittlerweile der NPD-Landeschef Jean Christoph Fiedler abgerungen. Die Hilfe der Syrer bezeichnete er demnach als "wohl eine sehr gute, humane Leistung".

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
30.03.2016 08:48 Uhr von traumato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte man sich eigentlich denken können bei der Aufmachung.

http://www.freiewelt.net/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?