22.03.16 19:20 Uhr
 3.835
 

Großfamilie in Stuttgart-Stammheim wurde von der Krätze heimgesucht

Bei einer Großfamilie im Stuttgarter Ortsteil Stammheim hat die Krätze Einzug gehalten. Ein Arzt soll nun für die medizinische Betreuung sorgen. Die Kinder sind für die nächste Zeit vom Unterricht ausgeschlossen.

Die Familie wird nun von sozialen Einrichtungen unterstützt. Es stehen unter anderem der Austausch der Matratzen und die Reinigung der Kleidung auf dem Programm. Zudem muss in der Wohnung eine gründliche Reinigung erfolgen.

Die Krätze ist die Folge einer mangelnden Hygiene. Die Ansteckung ist nur durch körperlichen Kontakt möglich und erfolgt durch Krätzmilben. Es können fünf Wochen vergehen bis sich erste Symptome wie Juckreiz und Veränderungen der Haut zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Familie, Stuttgart, Krätze
Quelle: stuttgarter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2016 19:39 Uhr von shadow#
 
+9 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2016 19:47 Uhr von Beobachter15
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
Wie ist die Überschrift zu verstehen? Eine Großfamilie hat die Krätze heimgesucht? Arme Krätze.

*Like it*
Kommentar ansehen
22.03.2016 20:08 Uhr von okurva
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2016 20:35 Uhr von jschling
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
auch wenns wohl keiner lesen mag, so sagt Wikipedia dennoch:
Krätze wird oft mit unhygienischen Verhältnissen und Verwahrlosung assoziiert. Dabei haben Krätzemilben nicht unbedingt mit unhygienischen Lebensverhältnissen zu tun, sondern breiten sich ? ähnlich wie Läuse – dort aus, wo viele Menschen zusammenkommen. Betroffen sind besonders Alten- und Pflegeheime, aber auch Kindergärten, Schulen und sogar Krankenhäuser. Krätze wird von Mensch zu Mensch durch Hautkontakt übertragen. Das Bestehen eines indirekten Infektionswegs mittels Wohn- bzw. Kleidungstextilien wird angenommen.
Kommentar ansehen
22.03.2016 21:05 Uhr von det_var_icke_mig
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2016 21:43 Uhr von Beobachter15
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
In der Grundschule (Anfang der 80er) hatten wir auch Krätze, fast 3/4 von unserer Klasse waren betroffen. Flüchtlinge waren da nun wirklich kein Thema, und von uns 33 waren lediglich ein türkisch Stämmiger und ein Chinese in der Klasse.

In einer Großfamilie mit viel und engem Kontakt kann das sich schnell ausbreiten, wenn nicht sofort Gegenmaßnahmen getroffen werden. Shit happens.
Kommentar ansehen
22.03.2016 22:36 Uhr von -666-
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Mittelalter halt,1,5 Milliarden Muslime und kein einziger Nobelpreis........
Kommentar ansehen
23.03.2016 01:13 Uhr von JerryHendrix
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wie heißen die denn mit Nachnamen? Flooder?
Kommentar ansehen
23.03.2016 05:46 Uhr von det_var_icke_mig
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@Hochwasserpeter: mit TBC hast recht, mit Krätze nicht, auch wenn das besser in dein Weltbild passt

"Es gibt keinerlei Statistiken über den Ausbruch von Krätze, wenn es zu einer Epidemie kommt, sind die Herde allerdings in Kindergärten, Obdachlosenunterkünften und in Krankenhäusern zu suchen. Der letzte große Krätzfall spielte sich zwischen 2010 und 2011 in Duisburg ab, dort war ein Seniorenheim mit den Milben befallen."

http://www.kraetze-behan deln.de/2015/09/11/kratze -in-deutschland/

waren bestimmt auch schon die Flüchtlinge die 2015 angekommen sind verantwortlich für

http://www.t-onli ne.de/lifestyle/ge sundheit/id_68180872/kra etze-ist-in-deutschland-noch-ni cht-ausgerottet-fast-tae glich-neue-faelle.html

auch ein schöner Bericht aus 2014 mit Zahlenhinweisen aus 2007 und 2012

natürlich auch die Flüchtlinge dran Schuld

merkst was?
Kommentar ansehen
23.03.2016 06:16 Uhr von Maulefix
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Krätze ist die Folge einer mangelnden Hygiene."

Glatt gelogen!
Kommentar ansehen
23.03.2016 17:44 Uhr von det_var_icke_mig
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@hochwasserpeter: dem widerspreche ich gar nicht, nur wird dass hier so dargestellt, als wenn es in Dtl. vor den Flüchtlingen gar keine Krätze mehr gegeben hätte und das jetzt wie bei TBC wieder eingeschleppt wird und das ist eben falsch
Kommentar ansehen
24.03.2016 08:59 Uhr von buw
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hier wird massiv die Gefahr von diesen Seuchen verkannt, denn das sind sie, SEUCHEN. Außerordentliche Infektionsgefahr, lebensbedrohlich, langwierige Therapie, wirtschaftlich ruinös. Macht euch nicht lustig drüber und vor allem nichts vor.
Fallbeispiel: Erzieherinnen in Kita informieren nach langer Überlegung (könnte ja Diskriminierung vorgeworfen werden) Gesundheits- u. Jugendamt über stark verschmutzte Kinder, da vorherige sensible Gespräche mit Eltern nichts halfen. Abgewiegelt. Krätze in Kita, Kita geschlossen, hohe Kosten für Desinfektion, dannach mehrere Wochen geschlossen wegen der Dämpfe/ Gase.Kinder müssen zu Hause bleiben, Eltern, haben Probleme in Arbeitsstätten. Kinder (u. Kontaktpersonen), die sich angesteckt haben, müssen sich unangenehmer Behandlung unterziehen. Nicht jeder kann sich Ersatz-Tagesmutter leisten.

Von Tuberkulose u. deren Gefahr mal ganz zu Schweigen.
Kommentar ansehen
24.03.2016 15:01 Uhr von superhuber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Krätze gibts auch bei Berlin Tag und Nacht!
Kommentar ansehen
25.03.2016 10:46 Uhr von uwele2
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich krieg schon die Krätze wenn ich nur Grossfamilie lese
Kommentar ansehen
25.03.2016 16:51 Uhr von bigX67
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@hochwasserpeter:

doch. du vielleicht nicht, aber wenn du dir die anderen kommentare hier durchliest, dann müsste dir klar werden, dass nicht alle schreiber hier so differenzieren können.
die meisten, welche sich hier äussern, sehen es genau so undifferenziert und hasserfüllt, wie det es beschreibt.

ich hatte jahrelang mit (wenigen) tbc- und (vielen) krätze-patienten zu tun. jahre vor der flüchtlingskrise. keine sozialen randgestalten waren betroffen.

dies habe ich hier auch schon öfter geäussert - nur glauben die normalen SN-hitzköpfe, -afd-fanboys, pegida-erotiker dies nicht oder sie können schlicht und einfach nicht begreifen, worum es geht. ihnen geht es auf jeden fall nicht um eine vernünftige diskussion.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?