22.03.16 13:15 Uhr
 175
 

Flüchtlingskrise: Bei Polizei haben sich 2,7 Millionen Überstunden angehäuft

Die aktuelle Flüchtlingskrise sorgt für einen Dauereinsatz bei der Bundespolizei.

Insgesamt seien inzwischen 2,7 Millionen Überstunden angehäuft worden, wie die Bundesregierung nach einer Anfrage der Grünen bekannt gab.

Die Mehrarbeit komme vor allem wegen der Grenzkontrollen zustande, das abgezogene Personal fehle dann wieder an anderer Stelle und Reviere sind zuweilen sogar unbesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Flüchtlingskrise, Überstunden
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2016 13:49 Uhr von ptahotep
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Der_Linke:
In der Shortnews ist von der *Bundes*polizei die Rede.
Die Shortnews mit dem von Dir angegeben Link berichtet von der *Landes*polizei Nordrhein-Westfalen.
Kommentar ansehen
23.03.2016 09:04 Uhr von jaujaujau
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jau so ises

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?