22.03.16 08:36 Uhr
 1.403
 

Der unendlich traurige Blick der Porzellanpuppen der Künstlerin Marina Bychkova

Die russische Puppenmacherin Marina Bychkova sieht ihre Kreationen aus feinstem Porzellan auf keinen Fall als Kinderspielzeug an.

Die Sammlerstücke mit ihren aufwendigen Kostümen und edlen Schmuckstücken sind eher für den gutsituierten Liebhaber von Kunstgegenständen entworfen.

Die meisten ihrer gefühlvoll und traurig erscheinenden Kreationen wurden durch Märchen, wie zum Beispiel Aschenputtel oder Rotkäppchen, inspiriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Blick, Künstlerin, Porzellanpuppe
Quelle: mymodernmet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2016 14:40 Uhr von Teufelskeks
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Was verleitet die Leute nur immer dazu derart häßliche Puppen herzustellen?
Kommentar ansehen
22.03.2016 16:13 Uhr von KnochenAnspitzer
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Teufelskeks dann mach es doch besser du depp
Kommentar ansehen
22.03.2016 20:30 Uhr von Katerle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Puppen haben entweder ein lachendes oder neutrales Gesicht, dagegen gibt es nur wenig traurig schauende. Ist aber schon Geschmackssache sich sowas zu holen. Meistens sind das Sammler.
Kommentar ansehen
23.03.2016 09:28 Uhr von tom_bola
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt auch hübsche Puppen.

http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
23.03.2016 14:58 Uhr von Teufelskeks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ KnochenAnspitzer

Schönere Puppen herzustellen ist kein Problem. Aber ein paar Geschmacksverirrte kaufen ja trotzdem solchen schäbigen Kram.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?