21.03.16 19:36 Uhr
 605
 

South Yorkshire: Frau entging einer Vergewaltigung - Gegenattacke mit Schlüssel

In South Yorkshire musste sich eine 21-Jährige gegen die Attacke eines Mannes wehren. Dieser ging der jungen Frau bis zur Haustür nach und zog sein Opfer ins Gebüsch. Danach sollte der Geschlechtsakt folgen.

Die 21-Jährige ließ es nicht soweit kommen, denn sie setzte sich mit ihrem Schlüssel zur Wehr. Der Angreifer wurde im Gesicht verletzt. Es kam ihm auch ein Stück Zunge abhanden.

Zwei Passanten konnten den Täter überwältigen. Dieser muss für die nächsten viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Der Polizeichef sprach der jungen Frau seine Anerkennung für ihr Handeln aus.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Vergewaltigung, Schlüssel, Yorkshire
Quelle: oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2016 19:57 Uhr von Wildcard61
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
So wie der Aussieht hatten die beiden Passanten auch Ihren Spaß.
Kommentar ansehen
22.03.2016 08:32 Uhr von knuggels
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland gibt es Frauen, die sich bei ihren Vergewaltigern entschuldigen.

http://www.mmnews.de/...
Kommentar ansehen
22.03.2016 10:43 Uhr von Kantiran82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Türke: Ich machen dich Messer Aische.
Frau: Oh wirklich ich habe ein Schlüssel und werde ihn auch benutzen wenn du mir zu nahe kommst.
Türke: Was du Schlüssel? ich muss schnell weg.
Kommentar ansehen
22.03.2016 16:34 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja die zwei Passanten haben den Typen dann auch noch mal richtig ins Gebet genommen so wie der aussieht...

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?